Chinas Ex-Parteichef Jiang Zemin verstarb letzten Mittwoch. Der 96-Jährige wird diese Woche in Peking begraben.
China Jiang Zemin
Der ehemalige Staats- und Parteiführer Jiang Zemin verstarb am Mittwoch mit 96 Jahren. Er ist für viele Chinesen ein Symbol besserer Zeiten. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Mittwoch starb der frühere chinesische Staats- und Parteichef Jiang Zemin.
  • Die Beerdigung soll am 6. Dezember stattfinden.

Jiang Zemin soll am 6. Dezember bestattet werden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, wurde der Leichnam des «Genossen» Jiang Zemin am Donnerstag nach Peking geflogen. Zemin war der frühere chinesische Staats- und Parteichef.

Der Sarg wurde am Flughafen in Peking von Präsident Xi Jinping und anderen hochrangigen Partei- und Regierungsvertretern in Empfang genommen. Zu seiner Bestattung soll es landesweit drei Schweigeminuten geben.

Jiang Zemin wurde 96 Jahre alt

Zemin war am Mittwoch im Alter von 96 Jahren gestorben. In den vergangenen Wochen hatte es bereits Gerüchte über seinen Zustand gegeben. Zemin war von 1989 bis 2002 Generalsekretär der Kommunistischen Partei und von 1993 bis 2003 auch Präsident.

Zemin war Bürgermeister von Shanghai, als er zum neuen Parteiführer erhoben wurde. Dies war nach der blutigen Niederschlagung der Demokratiebewegung am 4. Juni 1989 und dem Sturz des reformerischen Parteichefs Zhao Ziyang.

Mehr zum Thema:

Xi JinpingFlughafen