Peking und Moskau wollen weiterhin eng zusammenarbeiten. Darauf haben sich Russlands Präsident Wladimir Putin und Chinas Präsident Xi Jinping geeinigt.
wladimir wladimirowitsch putin
Wladimir Wladimirowitsch Putin (rechts), Präsident von Russland, schüttelt die Hand von Xi Jinping, Präsident von China. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • China und Russland setzen ihre enge Zusammenarbeit fort.
  • Der Nachbarschaftsvertrag wurde am Montag verlängert.
  • Wladimir Putin und Xi Jinping haben sich per Videogespräch ausgetauscht.

China und Russland haben ihren Nachbarschaftsvertrag für eine enge Zusammenarbeit verlängert. Darauf verständigten sich der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping und Russlands Präsident Wladimir Putin am Montag in einem Videogespräch. Das berichtete Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua anschliessend. Von russischer Seite gab es zunächst keinen Kommentar.

Ähnliche Interessen im Sicherheitsrat

Russland beliefert das bevölkerungsreichste Land der Erde unter anderem mit Öl, Gas und Kohle. Im Gegenzug verkaufen die Chinesen Maschinen und Konsumgüter in den flächenmässig grössten Staat.

Beide Länder verfolgen zudem ähnliche Interessen im UN-Sicherheitsrat und haben ein angespanntes Verhältnis zu den USA. Aus Sicht der Nato stellen China und Russland derzeit die grösste Bedrohung für die Sicherheit im euro-atlantischen Raum dar.

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Xi Jinping Maschinen Staat Erde NATO