Eine Britin findet ein Hühnerkopf in ihrem Essen bei KFC, das Foto davon landet auf Twitter. Die Fastfoodkette reagiert und entschuldigt sich.
Das Foto des Hühnerkopfes auf Twitter. - Twitter / @takeawaytrauma

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Britin stösst in ihrem KFC-Menu auf den Kopf eines Huhns.
  • Das verdirbt ihr den Appetit gehörig.
  • KFC entschuldigt sich und lädt die Kundin zum Essen und in die Küche ein.

Gabrielle aus Grossbritannien erlebte eine unangenehme Überraschung: In ihrem KFC-Menu fand sie einen frittierten Hühnerkopf. In ihrer Bewertung gab sie der Fastfoodkette trotzdem zwei von fünf Sternen.

Der Twitter-Kanal «Takeaway Trauma» postete das Foto des Hühnerkopfs und der Bewertung. Das sah dann offenbar auch das Unternehmen selbst.

kfc
Die Reaktion von KFC. - Twitter / @ KFC_UKI

In einer Mitteilung entschuldigt sich KFC per Twitter bei Gabrielle. Es sei vermutlich die netteste zwei-Stern-Bewertung, die das Restaurant je erhalten habe. «Wir sind wirklich überrascht und schockiert von diesem Foto und haben diesen Vorfall sofort untersuchen lassen.»

Weiter rechtfertigt sich KFC: «Um es klar zu sagen: Wir servieren echtes Hühnchen – und wir sind stolz darauf.» Trotz strenger Kontrollen könne dies in seltenen Fällen vorkommen.

Gabrielle erhält zur Entschädigung kostenloses KFC-Essen. Weiter wurde sie eingeladen sich in der Küche höchstpersönlich von den Abläufen zu überzeugen. «Wir hoffen, dass uns Gabrielle bald wieder fünf-Sterne-Bewertungen hinterlässt», so KFC.

Mehr zum Thema:

Twitter Sterne