Eine britische Studentin wohnt während dem Studium in Hotels. Gemäss Esther seien Uni-Wohnheime nämlich um einiges teurer, doch wieso?
Studentin Esther Hotels
Studentin Esther übernachtet während ihrem Masterstudium in Hotels. - TikTok/ @__esst

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine britische Studentin schläft während ihrem Masterstudium in Hotels.
  • Gemäss Esther sei dies viel billiger als eine Unterkunft an der Universität.

Knapp bei Kasse? Diese Studentin hat dafür einen simplen Tipp: Esther wohnt während ihres Studiums einfach in Travelodges.

Einmal pro Woche fährt die Frau wegen ihres Masterstudiums von London nach Leicester. Um sich die hohen Kosten des Uni-Wohnheimes zu sparen, nächtigt die Britin wöchentlich in Hotels. Gemäss eigener Aussage spart sie sich somit die Hälfte der Kosten – wie geht denn so was?

Auf TikTok hält Esther ihre Follower auf dem Laufenden. In ihren Videos zeigt sie die verschiedenen Zimmer, in welchen sie wohnt.

Eine Studentin verbringt ihre Uni-Zeit in Hotels. - TikTok / @_ _esst

Bei frühzeitiger Buchung kostet sie die Unterkunft wöchentlich etwa 44 Pfund. Umgerechnet wären das rund 53 Schweizer Franken.

Für Essen berechnet sie pro Tag zwischen zehn und zwanzig Franken. Ungefähr gleich teuer ist auch das Bus- oder Bahnticket für die Hin- und Rückfahrt.

Wo würden Sie lieber wohnen?

Fast 100 Franken und trotzdem «die Hälfte von dem, was eine anständige Studentenunterkunft mit Bad kostet», berichtet Esther dem «DailyStar».

Viele ihrer Zuschauer sind inspiriert. «Ich glaube, ich werde das machen, wenn ich meinen Master mache. Das macht mehr Sinn und ich habe keine Lust auf ein Studentenwohnheim. Danke für diesen Beitrag», schreibt eine zukünftige Studentin unter den Clip.

Mehr zum Thema:

Franken