Cris Galera ist schön und erfolgreich, aber fand einfach keinen Mann. Also heiratete die Brasilianerin sich kurzerhand selbst. Jetzt lässt sie sich scheiden.
Die Brasilianerin heiratete sich im September kurzerhand selbst. - Instagram/Cristianegaleraoficial

Das Wichtigste in Kürze

  • Fashion-Model Cris Galera heiratete sich im September kurzerhand selbst.
  • Die Brasilianerin fand einfach keinen Mann, auf den sie sich verlassen konnte.
  • Jetzt lässt sie sich von sich selbst scheiden: Sie hat doch noch jemanden kennengelernt.

Im September hatte das brasilianische Fashion-Model Cris Galera genug von den Männern: Weil sie partout niemanden kennenlernte, auf den sie sich verlassen konnte, heiratete sich die 33-Jährige kurzerhand selbst.

Sie habe realisiert, dass sie eine «starke und unabhängige Frau» sei, sagte Galera damals zu verschiedenen Medien. Sie habe immer Angst vor dem Alleinsein gehabt, aber mittlerweile sei ihr das lieber.

Nur drei Monate mit sich selbst ausgehalten

Doch nur drei Monate nach der klassischen Hochzeitszeremonie, an der sie sich selbst die ewige Treue schwor, hat die schöne Brasilianerin offenbar schon wieder genug: Galera hat sich wieder scheiden lassen, wie der «Daily Star» berichtet.

Würden Sie sich selbst heiraten?

Grund dafür sei, dass sie tatsächlich doch noch jemanden kennen und lieben gelernt habe. «Ich habe sofort wieder begonnen an die Liebe zu glauben, als ich jemand ganz besonders kennenlernte», verriet Galera. Um wen es sich dabei handelte, will sie aber noch nicht verraten.

Und wie ist das Verhältnis zwischen ihr und ihrer ehemaligen Ehepartnerin heute? «Ich war glücklich, so lange es hielt», meint Galera lachend. Sie könne nichts Schlechtes über ihre Ex-Frau sagen.

Mehr zum Thema:

Angst Liebe