In der russischen Region um die Stadt Jakutsk sorgten Waldbrände für heftige Zerstörung. Die Zivilschutzbehörde geht von Millionenschäden aus.
Russia Wildfires
In Russland wüteten schwere Waldbrände. (Symbolbild) - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit Tagen versinkt die russische Stadt Jakutsk in dichtem Rauch.
  • Waldbrände sorgen für Schäden von umgerechnet rund 12 Millionen Franken.

Schwere Waldbrände haben in Russland grosse Verwüstung angerichtet. Allein in der sibirischen Republik Jakutien sprach die Zivilschutzbehörde am Dienstag von Schäden in Höhe von mehr als einer Milliarde Rubel (rund 12,4 Millionen Franken).

In dem besonders schwer betroffenen Gebiet im Nordosten Russlands liefen nach Angaben der Forstschutzbehörde zuletzt Löscharbeiten auf einer Fläche von mehr als 5000 Quadratkilometern - etwa das Doppelte der Fläche Luxemburgs.

Jakutsk versinkt in dichtem Rauch

Russische Medien zeigen seit Tagen Bilder unter anderem aus der Stadt Jakutsk, die in dichtem Rauch versinkt. Insgesamt waren am Dienstag in ganz Russland mehr als 5000 Menschen und rund 30 Löschflugzeuge im Einsatz, um knapp 200 Feuer zu bekämpfen.

Im flächenmässig grössten Land der Erde stehen jedes Jahr riesige Baumbestände in Flammen. Umweltexperten beklagen, dass sich die Situation wegen des Klimawandels verschärft habe.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FeuerErde