In Russland hat die Polizei die Wohnungen mehrerer Journalisten durchsucht. Betroffen ist unter anderem der Chefredakteur des unabhängigen Internet-Portals Projekt, Roman Badanin, wie die Redaktion am Dienstag im Nachrichtendienst Telegram mitteilte.
Uster
Ein Polizeiwagen mit laufendem Blaulicht (Symbolbild). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Vize-Chefredakteur Michail Rubin sei festgenommen worden.

Zwischenzeitlich konnte die Website von Projekt nicht aufgerufen werden. Die Journalisten brachten die Durchsuchungen mit kritischen Recherchen über einen Geschäftsmann aus St. Petersburg in Verbindung, die sie 2017 veröffentlicht hatten.

Kremlkritische Medien in Russland beklagen immer wieder zunehmenden Druck. Zuletzt stuften die Behörden etwa das regierungskritische Portal Meduza als «ausländischen Agenten» ein. Meduza beklagte, damit seien auf einen Schlag wichtige Werbepartner weggebrochen. Das Medium mit Sitz in Lettland musste Redaktionsräume schliessen und die Gehälter der Mitarbeiter drastisch reduzieren.

Mehr zum Thema:

Internet