Auf der thailändischen Insel Koh Dong wurden 59 Angehörige der Rohingya gefunden. Sie wurden nun wegen illegaler Einreise angeklagt.
rohingya
59 Rohingya wurden auf der thailändischen Insel Koh Dong gefunden. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • 59 Flüchtlinge der ethnischen Gruppe Rohingya wurden in Thailand von der Polizei gefunden.
  • Auch fünf Kinder sind Teil der auf der Insel Koh Dong gefundenen Gruppe.
  • Sie werden nun wegen illegaler Einreise angeklagt.

Auf der thailändischen Insel Koh Dong wurden 59 Rohingya-Flüchtlinge von der Polizei gefunden. Darunter befinden sich auch fünf Kinder. Die Gruppe war wahrscheinlich auf dem Weg von Myanmar nach Malaysia. Die Rohingya ist eine muslimische Minderheit, welche von der buddhistischen Mehrheit in Myanmar stark verfolgt wird.

Demnach werden die Flüchtlinge wegen illegaler Einreise angeklagt. Nach dem Gerichtsverfahren könnten sie wieder nach Myanmar abgeschoben werden. Zuerst müsse aber untersucht werden, ob sie illegal eingereist seien oder ob sie Opfer von Menschenhandel wurden. Dies berichtet «Le Matin».

Mehr zum Thema:

Menschenhandel Rohingya