Nach den Annäherungen während den Olympischen Spielen werden die Gespräche zwischen Nord- und Südkorea konkret. Im April soll es zu einem Gipfeltreffen kommen.
Bereits angekündigt ist die Absicht, dass sich Kim Jong Un und Südkoreas Moon Jae In im April treffen wollen.
Bereits angekündigt ist die Absicht, dass sich Kim Jong Un und Südkoreas Moon Jae In im April treffen wollen. - Keystone/Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nordkoreas Diktator Kim Jong Un und Südkoreas Präsident Moon Jae In vereinbaren ein Gipfeltreffen.
  • Die Verabredung soll im April stattfinden.

Süd- und Nordkorea haben sich auf ein Gipfeltreffen geeinigt. Das Treffen des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un soll Ende April stattfinden, teilte Südkoreas nationaler Sicherheitsberater Chung Eui Yong am Dienstag in Seoul mit.

Zuvor hatten Kim Jong Un und südkoreanische Sondergesandte in Pjöngjang über Annäherungen der beiden Koreas gesprochen (Nau berichtete). Bereits an den Olympischen Winterspielen suchte Kim Jong Un mit seinem Nachbarland den Kontakt, indem er seine Schwester Kim Yo Jong an die Eröffnungsfeier der Spiele sandte.

Südkorea proklamiert in einer Nachricht, dass Nordkorea bei einer Annäherung mit Südkorea sein Atomprogramm einstellen könnte. Das berichtet die «New York Times». Nordkorea hätte keinen Grund mehr nukleare Waffen zu halten, wenn die militärische Gefahr für das Land gebannt und die Sicherheit gewährleistet werde. Während den Gesprächen mit Südkorea sollen von Pjöngjang aus keine Raketen mehr getestet werden.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Kim Jong Un