Nepal weihte am Samstag den Neubau des Dharahara-Turms ein, welcher in einem verheerenden Erdbeben im Jahr 2015 zerstört wurde.
Dharahara-Turm
Der neue Dharahara-Turm wurde am Samstag eingeweiht. - Twitter/@UjjwalAcharya

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Neubau des Dharahara-Turms in Kathmandu wurde am Samstag eingeweiht.
  • Der ursprüngliche Turm ist bei dem verheerenden Erdbeben im Jahr 2015 zerstört worden.
  • Der neue Turm ist 84 Meter hoch und enthält ein Museum über das Erdbeben.

Am Samstag weihte Nepal den neu erbauten Dharahara-Turm in Kathmandu ein, am Vortag des sechsten Jahrestages des verheerenden Erdbebens. Dieses zerstörte im Jahr 2015 den berühmten neunstöckigen Turm, der als eine der wichtigsten Touristenattraktionen am Durbar Square galt.

Der neue, nun 84 Meter hohe, weisse Turm wurde neben den Trümmern des alten errichtet. Premierminister Khadga Prasad Sharma Oli weihte ihn ein, indem er vom Balkon im obersten Stockwerk Blumen regnen liess. «Dharahara ist mit unseren Emotionen, unserem Stolz, unserer Vergangenheit und unserer Geschichte verbunden», sagte der er zur AFP.

dharahara-turm
Leute untersuchen den eingestürzten Dharahara-Turm im Jahr 2015. - Keystone

Zusätzlich wurden zwei unterirdische Stockwerke gebaut, in denen ein Museum untergebracht ist, welches dem Erdbeben gewidmet ist. Bei dem Erdbeben mit Stärke 7,8 stürzten viele andere Monumente ein und es kamen fast 9000 Menschen ums leben.

Der ursprünglich 50 Meter hohe Turm musste bereits nach einem Erdbeben im Jahr 1934 wieder aufgebaut werden. Der neue Dharahara-Turm ist Teil eines massiven nationalen Wiederaufbauprogramms. Nach Angaben der Nationalen Wiederaufbaubehörde (NRA) wurden 93 Prozent der privaten Gebäude wieder aufgebaut.

Mehr zum Thema:

Erdbeben