Eine Katze wird in Japan über Nacht zur Heldin: Sie half mit, einem Mann das Leben zu retten. Jetzt ernennt die Polizei den Vierbeiner für einen Tag zum Chef!
Katzen
Die Katze «Koko» wurde in Toyama für einen Tag zur Polizeichefin ernannt. - Kyodo

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Stadt Toyama hat für einen Tag einen ganz besonderen Polizei-Chef.
  • Katze «Koko» hat nach einer Heldentat für einen Tag das sagen.

In der japanischen Stadt Toyama hat für einen Tag eine Katze das Sagen! Die Polizei bedankt sich beim Vierbeiner namens «Koko» für einen Vorfall im letzten Jahr. Und ernennt das Büsi kurzerhand zum Polizei-Chef, wie «RT Today» berichtet.

Am 16. Juni 2020 ist eine 77-jährige Rentnerin gerade auf ihrem Morgen-Spaziergang. Da sieht sie «Koko», die Katze ihrer Nachbarin, die bei einem Strassengraben steht und miaut.

katzen
Polizisten in Toyama bei der Arbeit. Am Dienstag hatten sie kurzzeitig eine Katze als Chef. - Keystone

Die ältere Frau folgt dem Ruf des Büsis – und entdeckt einen Mann, der im Graben auf dem Rücken liegt. Das Wasser ist etwa 15 Zentimeter tief und steigt stetig an.

Sofort holt die Frau ihre 48-jährige Tochter zu Hilfe. Auch die Besitzerin der Katze hilft mit. Letztlich zu fünft gelingt es ihnen, den Mann aus dem Strassengraben zu holen. Er kommt mit leichten Verletzungen davon.

Für die fünf menschlichen Retter gab es damals Ehren-Urkunden. «Koko» wurde mit Katzenfutter gedankt. Nun, fast ein Jahr später, erhielt auch noch das Kätzchen angemessenen Dank.

Was halten Sie von der Belohnung für «Koko»?

In der neuen Rolle als Polizeichefin besuchte sie mit ihrer Besitzerin die Grundschule. Dort fand gerade ein Kurs zur Verkehrssicherheit statt. «Kokos» Frauchen erinnerte die Kinder, vorsichtig zu sein, wenn sie die Strasse überqueren oder an Strassengräben vorbeigehen.

Mehr zum Thema:

Wasser