In Korea müssen Jugendliche eine wichtige Aufnahmeprüfung schreiben. Die Stadt Seoul steht dabei still. Weitgehende Massnahmen und Gebete sollen sie stützen.
Die «Suneung»-Prüfung in Südkorea
Die «Suneung»-Prüfung in Südkorea - POOL/AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • In Südkorea finden die jährlichen College-Aufnahmeprüfungen statt.
  • Diese ist richtungsweisend für die Zukunft der jungen Menschen.
  • Um ein optimales Prüfungsumfeld zu schaffen, beschloss die Regierung starke Massnahmen.

Ungewohnte Stille hat am Donnerstag über Südkorea gelegen: Der Grund waren zukunftsentscheidende Abschlussprüfungen für mehr als eine halbe Million Schüler. Behörden sorgen mit aussergewöhnlichen Massnahmen für reibungslosen Ablauf. Der neunstündige Test entscheidet nicht nur über die Vergabe von Plätzen an Spitzenuniversitäten. Sondern er gilt auch als Türöffner für den sozialen Aufstieg, lukrative Karrieren und bessere Heiratsaussichten.

Um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, wurden sogar internationale Flüge verschoben. An der Ewha-Mädchenschule im Zentrum Seouls kamen einige Teilnehmerinnen mit ihren sichtlich nervösen Eltern händchenhaltend an. Vor dem Schultor beteten einige, während andere Selfies mit Freunden und Familienangehörigen machten.

seoul
Schüler warten auf den Beginn der Prüfung. - Keystone

«Ich möchte meiner Tochter sagen, dass ich stolz auf sie bin, sie hat bis zu diesem Zeitpunkt so hart gearbeitet. Und dass dieser Test, unabhängig vom Ergebnis, nicht definiert, wer sie als Mensch ist». Dies sagte Koh Min Soon, die Mutter einer Schülerin, der Nachrichtenagentur AFP.

Viele haben Depressionen – wegen zu starken Drucks

Die grosse Belastung durch Südkoreas extrem wettbewerbsorientiertes Bildungssystem wird für die hohen Depressions- und Selbstmordraten bei Jugendlichen verantwortlich gemacht. Sie gehören zu den höchsten der Welt. Covid-19 hat den Druck weiter verstärkt - auf Schüler, aber auch Eltern und Schulbehörden.

Zwei Wochen vor der Prüfung wurde in diesem Jahr der Unterricht auf Online-Kurse umgestellt. Den Familien wurde geraten, das Haus so wenig wie möglich zu verlassen.

Zuletzt stiegen die Infektionszahlen in Südkorea an. Am Donnerstag meldeten die Behörden fast 3300 Neuansteckungen - so viele wie noch nie innerhalb von 24 Stunden. Der Test mit dem Titel «Suneung» musste mit Maske absolviert werden.

Prüfung schreiben trotz Coronainfektion

Rund 70 Schüler mussten die Prüfung sogar ablegen, obwohl sie kürzlich positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Sie wurden in medizinische Einrichtungen mit speziell für sie vorbereiteten Tischen und Stühlen gebracht.

seoul
Ein Schüler steigt aus einem Krankenwagen. - Keystone

Die nationale Bedeutung der Prüfung spiegelt sich in den ausserordentlichen Massnahmen wider. Diese ergreifen die südkoreanischen Behörden jährlich, um jegliche Störung der Prüfungsteilnehmer zu vermeiden.

Öffentliche Ämter, Banken und die Börse öffnen eine Stunde später als üblich, um den Verkehr zu entzerren. Und so sicherzustellen, dass die Schüler pünktlich zur Prüfung um 08.40 Uhr erscheinen können.

Flugverkehr muss sich Prüfungsplan beugen

Alle Starts und Landungen auf den Flughäfen des Landes werden während eines Englisch-Hörverständnis-Tests für 35 Minuten ausgesetzt. Das südkoreanische Verkehrsministerium teilte mit, dass 79 Flüge - davon 16 internationale - wegen der Prüfung verschoben wurden.

seoul
Eltern beten für die Prüfungen ihrer Kinder. - Keystone

Für Schüler, die im Verkehr stecken geblieben waren oder sich verspätet hatten, standen in den Schulbezirken Polizeiautos und Motorräder bereit. An der Ewha-Mädchenschule kam eine Schülerin in einem Polizeiauto an. Beamte klopften ihr aufmunternd auf die Schulter.

«Es ist ein sehr wichtiger Tag für die Schüler. Das vergangene Jahr war sehr hart für sie», sagte ein Beamter der nationalen Polizeibehörde vor der Prüfung gegenüber AFP. «Deshalb versuchen wir einfach zu tun, was wir können, um sie zu unterstützen.»

Mehr zum Thema:

Depressionen Coronavirus Mutter