So ohne weiteres bringen Elefanten in Gefangenschaft keinen Nachwuchs auf die Welt. Umso grösser ist die Freude nun im Zoo von Melbourne in Australien.
elefant
Elefantenmama Dokkoon hat das Kalb nach 22-monatiger Schwangerschaft gesund zur Welt gebracht. - Zoos Victoria/ZOOS VICTORIA/AAP/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Zoo von Melbourne kam ein natürlich gezeugtes Elefantenbaby zur Welt.
  • Das Kalb hat noch keinen Namen erhalten, dies wird erst in den nächsten Wochen geschehen.

Der Zoo von Melbourne hat süssen Nachwuchs bekommen: In der Nacht zum Mittwoch (Ortszeit) brachte Elefantenkuh Dokkoon nach 22-monatiger Schwangerschaft ein gesundes Kalb zu Welt.

elfenat
Elefanten im Melbourne Zoo - Keystone

Das Besondere: Es ist der erste Mini-Dickhäuter, der innerhalb der Herde asiatischer Elefanten natürlich gezeugt wurde. Das berichtete die australische Zeitung «The Age» unter Berufung auf den Zoo.

Vater Luk Chai stammt eigentlich aus dem Taronga Western Plains Zoo in der Stadt Dubbo. Er war 2020 nach Melbourne gebracht worden.

«Es ist eine grosse Freude, dieses wunderschöne Elefantenkalb in unserer Herde willkommen zu heissen und Zeuge seiner ersten Interaktionen mit seiner Mutter und anderen Mitgliedern der Herde zu werden», sagte eine Sprecherin des Tierparks.

«Wir geben Mutter und Kalb die Zeit und den Raum, die sie brauchen, um ihre Beziehung zueinander und zur Herde zu entwickeln.»

Elefant - Twitter /@ZoosVictoria

Der kleine Elefant wird erst in den nächsten Wochen einen Namen bekommen. Der Öffentlichkeit soll das niedliche Rüsseltier dann vorgestellt werden, «wenn die Mama und das Baby dazu bereit sind».

Gehen sie oft in den Zoo?

Der Zoo erwartet weiteren Nachwuchs in den nächsten Monaten: Auch die Elefantenkühe Num Oi und Mali sind schwanger. 2024 soll die ganze Herde in den Werribee Open Range Zoo südwestlich von Melbourne umgesiedelt werden, wo ein 21 Hektar grosses Gelände auf sie wartet.

Mehr zum Thema:

SchwangerschaftMutterVaterMini