Der Flugverkehr auf die spanische Ferieninsel La Palma ist wegen neuer Vulkanasche-Wolken erneut unterbrochen worden.
Im September war der Flughafen schon einmal zu
Im September war der Flughafen schon einmal zu - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Flugverkehr auf die spanische Ferieninsel La Palma musste wieder unterbrochen werden.
  • Dies aufgrund neuer Vulkan-Asche.

«Der Flughafen ist im Moment nicht in Betrieb», sagte eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Aena am Donnerstag. Der Flughafen könne erst wieder öffnen, wenn die Rollbahnen gereinigt seien. Die Schliessung werde aber «vielleicht nicht lange dauern». Schon am Mittwochabend hatten die Fluggesellschaften Binter und Canaryfly alle für Donnerstag geplanten Flüge von und nach La Palma gestrichen.

Auf La Palma war am 19. September der Vulkan Cumbre Vieja ausgebrochen. Am 25. September musste der Flughafen der Kanaren-Insel geschlossen werden, allerdings nur für einen Tag. Am 29. September wurde der Flugverkehr wieder aufgenommen.

Bei dem Vulkanausbruch gab es weder Verletzte noch Tote. Allerdings mussten mehr als 6000 der insgesamt 85.000 Einwohner der Insel in Sicherheit gebracht werden. Mehr als tausend Gebäude wurden durch die Lava zerstört.

Mehr zum Thema:

Vulkanausbruch Flughafen