Seit fast zwei Jahren hielt Fidschi seine Grenzen für den Tourismus geschlossen. Nun dürfen Geimpfte aus «grünen» Ländern ab Dezember wieder einreisen.
Fidschi
Ein Strand auf Fidschi. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Reisen zu den Fidschi-Inseln sind für Europäer bald wieder möglich.
  • Das Land will nach zwei Jahren seine Grenzen ab Dezember wieder für Touristen öffnen.
  • Jedoch ist auch die Lage in Australien für Durchreisende entscheidend.

Wer in der kalten Jahreszeit lieber Ferien im Pazifik machen möchte, hat nun wieder mehr Gelegenheit dazu. Nach fast zwei Jahren öffnen nämlich die Fidschi-Inseln ihre Grenzen erstmals wieder für Touristen.

Fidschi
Fidschi Airways (Symbolbild). - zVg Airbus

Zugelassen sind ab Dezember Reisende mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung und eines negativen Corona-Tests. Zudem müssen sie aus einem Land einreisen, das auf der Grünen Liste steht. Diesen Status sollen neben Australien und Neuseeland vor allem europäische Länder erhalten.

Die schrittweise Wiederöffnung wurde bereits zu Beginn des Jahres angekündigt. Nun soll gemäss «reisetopia» vor allem der gute Impffortschritt in Fidschi endlich eine Grenzöffnung erlauben.

Der Weg nach Fidschi führt über Australien

Wichtig für Reisende dürften aber vor allem die Massnahmen in Australien sein, wo die meisten einen Zwischenstopp einlegen. Die Fluglinie Fiji Airways hat für Ende des Jahres bereits wieder Flüge dorthin eingeplant. Jedoch möchte Australien mit der touristischen Öffnung wohl noch bis 2022 warten.

Mehr zum Thema:

Ferien Grüne Coronavirus