Das Containerschiff «Ever Given» blockiert seit Mittwoch den Suezkanal. Einem Medienbericht zufolge könne der Frachter «morgen Nacht» befreit werden.
Containerschiff Suezkanal
Ein Schlepperboot beteiligt sich an der Freisetzung eines im Suezkanal gestrandetem Containerschiffs. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut einem Bericht sollte der Suezkanal am Wochenende geräumt sein.
  • Die Arbeiten seien im Gange, um den Tanker wieder flott zu bekommen.
  • Das Containerschiff «Ever Given» blockiert die wichtige Handelsroute schon seit Mittwoch.

Das im Suezkanal festsitzende Containerschiff «Ever Given» soll einem Medienbericht zufolge am Wochenende wieder flott gemacht werden. Der 400 Meter lange Frachter könne «morgen Nacht japanischer Zeit» aus der misslichen Lage befreit werden.

Das berichtete die japanische Zeitung «Nikkei» am Freitag unter Berufung auf den Eigner Shoei Kisen. Eine Sprecherin des Eigners äusserte sich gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters zurückhaltender.

Containerschiff Suezkanal
Die Arbeiten, um den Frachter freizubekommen laufen. - Keystone

Die Arbeiten seien im Gange, um den Tanker wieder flott zu bekommen. «Wir haben keine Prognose, wann die Arbeit erfolgreich sein wird.»

Containerschiff blockiert Suezkanal – über 200 Schiffe warten

Pessimistischer äusserte sich auch die Nachrichtenagentur Bloomberg. Die Bergung des Frachters dürfte sich über das Wochenende hinaus hinziehen. Die Arbeiten, um das Container-Frachtschiff wieder flott zu bekommen, sollen etwa eine Woche, möglicherweise auch länger dauern. Dies erklärte die Agentur und berief sich auf namentlich nicht genannte Quellen.

Containerschiff Suezkanal
Containerschiff Suezkanal: Dieses Satellitenbild von Planet Labs Inc. zeigt das Frachtschiff MV «Ever Given», das in der wichtigen Handelsroute auf Grund gelaufen ist und seither die wichtige Schifffahrtsstrasse blockiert. - dpa

Die «Ever Given», die von der taiwanischen Evergreen Marine geleast wurde, blockiert die Durchfahrt durch einen der weltweit verkehrsreichsten Schifffahrtskanäle. Zuletzt stauten sich mehr als 200 Schiffe auf beiden Seiten des Kanals.