Äthiopien will in diesem Jahr sechs Milliarden Bäume pflanzen, wie der äthiopische Ministerpräsident Abiy Ahmed am Dienstag bekannt gab.
Äthiopien will erneut Milliarden Bäume pflanzen
Äthiopien will erneut Milliarden Bäume pflanzen - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Pflanzaktion ist Teil der ins Leben gerufenen Kampagne «Grünes Erbe».
  • Diese dient zur Förderung des Ökotourismus und zur Bekämpfung des Klimawandels.

Im dritten Jahr in Folge hat Äthiopien eine landesweite Pflanzaktion von Milliarden Bäumen eingeläutet. Insgesamt sollten in diesem Jahr sechs Milliarden Setzlinge in die Erde eingebracht werden, sagte der äthiopische Ministerpräsident Abiy Ahmed am Dienstag. Die Aktion ist Teil der von Abiy ins Leben gerufenen Kampagne «Grünes Erbe» zur Förderung des Ökotourismus und zur Bekämpfung des Klimawandels.

In den vergangenen beiden Jahren wurden nach Angaben von Landwirtschaftsminister Omar Husen bereits mehr als zehn Milliarden Bäume gepflanzt. Etwa 80 Prozent der Setzlinge hätten überlebt. Ziel sei es, bis Ende nächsten Jahres insgesamt 20 Milliarden Bäume gepflanzt zu haben. In diesem Jahr sollen demnach auch eine Milliarde Setzlinge an Nachbarländer verschickt werden.

Mit dem Einläuten der Pflanzaktion unterstrich Abiy vor den im Juni anstehenden Parlaments- und Regionalwahlen auch seinen Fokus auf die Umwelt. Er rief die Äthiopier auf, ethnische, regionale und religiöse Unterschiede zu überwinden und sich für die bis Oktober andauernde Pflanzsaison zusammenzuschliessen. «Ein Setzling hat nichts mit Politik zu tun», sagte Abiy. Das Pflanzprojekt werde auch nach den Wahlen weitergehen, «nicht nur für die Regierung, sondern auch für die Bürger».

Mehr zum Thema:

Abiy Ahmed Regierung Umwelt Erde