Regisseur Ridley Scott ist so produktiv wie selten zuvor. Nach «The Last Duel» und dem Modedrama «Gucci» hat er jetzt einen Napoleon-Film in der Pipeline.
Vanessa Kirby bei der 93. Verleihung der Academy Awards. Foto: Chris Pizzello/Pool AP/dpa
Vanessa Kirby bei der 93. Verleihung der Academy Awards. Foto: Chris Pizzello/Pool AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die britische Schauspielerin Vanessa Kirby (33) soll in dem geplanten Napoleon-Film «Kitbag» an der Seite von Hauptdarsteller Joaquin Phoenix (47) mitspielen.

Regisseur Ridley Scott (84) wolle die Schauspielerin in dem Historiendrama als Kaiserin Josephine casten, berichteten die Branchenblätter «Deadline» und «Hollywood Reporter» am Dienstag. Zeitweise war Jodie Comer (28, «The Last Duel») für die Rolle vorgesehen, doch die Britin musste wegen Terminkonflikten aufgrund von Theater-Verpflichtungen in London absagen.

Joaquin Phoenix spielt den Kaiser

Der Streamingdienst Apple TV+ übernimmt die Finanzierung und die Produktion von «Kitbag». Die Dreharbeiten sollen in Kürze beginnen. Scott brachte zuletzt Neues aus Hollywood in die Kinos.

Bereits 2020 war bekannt geworden, dass Oscar-Preisträger Phoenix («Joker») den machthungrigen französischen Kaiser spielen soll. Das Drehbuch stammt von David Scarpa, der zuvor für Scott das Skript für den Entführungs-Thriller «Alles Geld der Welt» schrieb. Kirby holte im vorigen Jahr ihre erste Oscar-Nominierung mit dem Drama «Pieces Of A Woman» in der Rolle einer Frau, die kurz nach der Geburt ihr Baby verliert.

Mehr zum Thema:

Joaquin Phoenix Hollywood Pipeline Theater Gucci Apple