Mit Streichholz oder Föhn wollen zig Tiktok-User in Texas beweisen, dass der viele Schnee dort nicht echt ist. Sie glauben an eine Verschwörung der Regierung.
Die Tiktok-User wollen aufzeigen, dass etwas mit dem Schnee in Texas nicht stimmen kann. - Tiktok / @sarahmojo / @harrisonav
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf Tiktok versuchen zahlreiche Nutzer zu beweisen, dass der Schnee in Texas unecht ist.
  • Sie glauben an eine Verschwörung der US-Regierung und von Bill Gates.
  • Es gibt jedoch eine einfache Erklärung für das Phänomen.

«Seht her, er schmilzt einfach nicht!» Zahlreiche Tiktok-User sind verwundert und wollen mit ihren Videos beweisen, dass der Schnee, der in Texas für grosses Chaos sorgte, gar nicht echt ist.

Mit Streichhölzern, Feuerzeug oder Föhn versuchen sie vergeblich, den Schnee zum Schmelzen zu bringen. Die Tiktoker wittern eine Verschwörung hinter dem Schneesturm: Die US-Regierung und Bill Gates sollen den «Fake Snow» produziert haben.

Tiktok Schnee
Mit Streichholz oder Föhn wollen die Tiktok-User zeigen, dass mit dem Schnee etwas nicht stimmt. - Tiktok/@cowboyrikter75@harrisonav@sarahmojo

Erstaunt sind sie auch darüber, dass sich der Schnee schwarz färbt, wenn man ihn etwa mit einem Zündholz zum Schmelzen bringen will. Dies soll ein weiteres Indiz für einen Komplott sein.

Physik und Chemie liefern einfache Erklärung

Dabei gibt es aus der Physik und der Chemie eine Erklärung dafür, weshalb der Schnee bei diesen Verfahren nicht schmilzt. Der Schneeball tropft und schmilzt aus zwei Gründen nicht:

Das geschmolzene Wasser wird teilweise direkt wieder vom vorhandenen Schnee aufgesaugt, zum anderen Teil geht es sofort durch die Hitze in den gasförmigen Zustand über, weshalb sich keine Tropfen bilden.

Auch für die schwarzen Flecken auf dem Schnee gibt es eine Erklärung: Das Schwarze am Schneeball ist der Russ, der durch das Feuerzeug oder das Streichholz entsteht.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

RegierungBill GatesChemieWasser