Kurz vor der mexikanischen Pazifikküste hat der Hurrikan «Rick» weiter an Stärke gewonnen. Meteorologen warnen vor Überschwemmungen und starken Regenfällen.
Hurrikan «Nick»
Die Meteorologen warnen vor Überschwemmungen und starken Regenfällen. (Symbolbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Hurrikan «Rick» vergrössert sich immer weiter.
  • Mittlerweile bewegt er sich mit 155 km/h aufs mexikanische Festland zu.

Der Hurrikan «Rick» hat kurz vor der mexikanischen Pazifikküste weiter an Stärke gewonnen. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 155 Kilometer pro Stunde bewegte er sich direkt auf das Festland zu. Dies teilte das US-Hurrikanzentrum in Miami am Montagmorgen mit.

Das Zentrum des Wirbelsturms lag zu dem Zeitpunkt etwa um die 55 Kilometer südlich des Badeortes Zihuatanejo. «Rick» sollte noch im Laufe des Montags auf Land treffen. Die Meteorologen warnten vor Überschwemmungen und starken Regenfällen von örtlich bis zu 50 Litern pro Quadratmeter.

Mehr zum Thema:

Hurrikan