Google Fuchsia kam bislang nur auf dem Nest Hub zum Einsatz. Nach neusten Angaben soll Google nun verstärkt das Projekt investiert werden.
Google Fuchsia
Das Logo von Google an einem Firmengebäude des Konzerns. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Google investiert vermehrt in das Betriebssystem Fuchsia.
  • Dieses soll in Zukunft auf mehr Geräten verfügbar sein.
  • Zudem könne es sein, dass Fuchsia-Geräte von Drittherstellern geplant sind.

Laut neusten Angaben, welche aus «9to5google» hervorgehen, investiert Google wieder verstärkt in das Betriebssystem Google Fuchsia. Zurzeit ist das OS nur auf dem Google Nest Hub. In der Zukunft soll es nun auf mehr Geräten verteilt werden.

Google spricht in einer Stellenanzeige vom «Next-Generation Google Operating System». Zudem soll das OS künftig nicht mehr nur auf Smart Displays erscheinen, sondern auf viel grösseren Paletten an Geräten. Unter anderem soll von Videokonferenzen, Chromecast und On-Device Machine Learning die Rede sein. In Zukunft könne es durchaus möglich sein, dass Fuchsia-Geräte von Drittherstellern geplant sind.

Mehr zum Thema:

Smart Google