Das Museum der Filmakademie, die jährlich die Oscars verleiht, soll im September eröffnet werden. Schauspielerin, Produzentin und Regisseurin Eva Longoria ist mit an Bord.
«Desperate Housewives»-Star Eva Longoria setzt sich stark für Minderheiten und Immigranten ein. Foto: -/Imagespace via ZUMA Wire/dpa
«Desperate Housewives»-Star Eva Longoria setzt sich stark für Minderheiten und Immigranten ein. Foto: -/Imagespace via ZUMA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • «Desperate Housewives»-Star Eva Longoria (46) wird im Vorstandsrat des neuen Academy-Museums in Los Angeles mitwirken.

Dies teilte das Academy Museum of Motion Pictures mit.

Man sei «begeistert», die Schauspielerin, Produzentin und Regisseurin an Bord zu haben, sagte Ted Sarandos, der Vorstandsvorsitzende des Museums und Netflix-Programmchef. Der Latina-Star setzt sich stark für Minderheiten und Immigranten ein.

Die Eröffnung des Museums der Filmakademie, die alljährlich die Oscars verleiht, ist für Ende September geplant. Auf knapp 30.000 Quadratmetern sollen Teile der Sammlung der Oscar-Akademie zu sehen sein, darunter Filme, Drehbücher, Requisiten und Kostüme. Stars wie Steven Spielberg, Barbra Streisand und George Lucas, aber auch Filmstudios, Stiftungen und Firmen spendeten Millionen für die Einrichtung. Dem Verwaltungsrat gehören unter anderem Filmschaffende wie Laura Dern, Tom Hanks und Ryan Murphy an.

Mehr zum Thema:

Steven Spielberg Barbra Streisand Verwaltungsrat Tom Hanks Netflix Academy Awards Filme