Die weltbekannte Metropolitan Opera in New York ist Opfer eines Cyberangriffs geworden.
Die Metropolitan Opera in New York
Die Metropolitan Opera in New York - AFP/Archiv

Die Website des Opernhauses, der Kartenverkauf und das Callcenter wurden lahmgelegt, wie die Metropolitan Opera am Donnerstag mitteilte. Erste «Netzwerk-Probleme» waren demnach bereits am Dienstag bemerkt worden. Einzelheiten gab die Oper nicht bekannt.

Das Fachportal OperaWire zitierte aus einem Brief von Geschäftsführer Peter Gelb an die Belegschaft. «Wir haben sofort eine Untersuchung zur Art und zum Umfang des Vorfalls eingeleitet», schrieb er. IT-Experten arbeiten demnach daran, die Probleme zu lösen.

In den USA werden seit Jahren immer wieder Cyberangriffe auf Unternehmen und Behörden verübt. Das US-Repräsentantenhaus verabschiedet am Donnerstag den Verteidigungshaushalt für das neue Haushaltsjahr. Er sieht auch Millionen von Dollar für mehr Cybersicherheit vor.

Mehr zum Thema:

Dollar