Eigentlich soll zwischen dem 5. und 8. Januar die Technologiemesse CES in Las Vegas stattfinden. Nun droht die Messe in Wasser zu fallen.
Consumer Electronics Show
Die CES-Messe gibt traditionell den Ton für das Jahr in der Tech-Branche an. - Dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • 42 Unternehmen haben ihre Teilnahme an der CES abgesagt.
  • Unter anderem Google, Microsoft, Meta, Amazon und Twitter sind nicht dabei.
  • Diese Konzerne werden nun per Livestream ihre neuen Technologien vorstellen.

Die grösste Technologiemesse der Welt scheint ins Wasser zu fallen. Die CES (Consumer Electric Show) würde zwischen dem 5. und 8. Januar stattfinden.

Aufgrund der prekären Corona-Lage haben aber viele Tech-Giganten ihre Stände abgesagt. Zuerst sagten Amazon, Meta, Twitter und auch Pinterest die Teilnahme ab. Nun folgten aber auch noch Microsoft, Intel, Google, AT&T und General Motors.

Die meisten dieser Unternehmen werden ihre Neuigkeiten nur per Livestream verkünden. Dank der Corona-Pandemie haben die meisten dieser Konzerne bereits erste Erfahrungen damit gemacht.

Insgesamt hätten 42 Unternehmen abgesagt, was rund 7 Prozent der Ausstellfläche entspreche. Wie viele Absagen noch folgen, ist unklar.

Mehr zum Thema:

General Motors Microsoft Twitter Google Amazon Wasser Coronavirus Intel