Das Zurich Film Festival zeigt am 25. September und am 1. Oktober die ersten zwei Episoden der Thriller-Miniserie «Close to Me».
Zwei Schauspieler
Thriller-Miniserie «Close to Me». - Zürich Film Festival - tmdb.pro

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Zürich Film Festival läuft vom 23. September bis 3. Oktober.
  • In «Close To Me» geht es um eine Frau mit Erinnerungslücken.
  • Nach einem Treppensturz weiss sie nicht mehr, was im letzten Jahr passierte.
  • Immer wieder tauchen verstörende Erinnerungsfetzen auf, was sie zunehmend verunsichert.

Die wohlhabende Jo Harding wacht eines Tages blutüberströmt auf dem Fussboden ihres Hauses auf und befindet sich kurz darauf im Krankenhaus. Ihr besorgter Ehemann Rob erklärt ihr, dass sie die Treppe heruntergefallen sei.

Angeblich sei sie alleine und betrunken gewesen.

Verwirrt versucht sich Jo an den dramatischen Abend zu erinnern, merkt aber schnell, dass sie nichts mehr weiss.

Das ganze letzte Jahr an Erinnerungen fehlt ihr – ein grosser Schock für die Ehefrau und Mutter.

Das Ehepaar fährt gemeinsam nach Hause, während Rob seine Frau zu beruhigen versucht.

Was ist letztes Jahr passiert?

Je mehr sie mit ihrem Umfeld in Kontakt tritt, desto mehr scheinen die Erinnerungen an das turbulente vergangene Jahr zurückzukommen.

So hat sich Jos Sohn ihr gegenüber als schwul geoutet und die Uni geschmissen.

Ihre Tochter ist von ihrem neuen Freund schwanger, den Rob hingegen gar nicht mag. Doch auch erotische Erinnerungen an einen anderen Mann plagen Jo.

Ist sie Rob gegenüber untreu gewesen oder sind es doch nur Fantasien?

An ihrem eigenen Verstand zweifelnd versucht Jo Nachforschungen zu betreiben und sich ihre Erinnerungen zurückzuholen.

So kommt es, dass sie einer Selbsthilfegruppe beitritt und Dinge, an die sie sich erinnert, auf die Hauswand schreibt. Während Rob sich anfangs als liebevoller Ehemann von seiner besten Seite zeigt, kommen schon bald andere Eigenschaften zum Vorschein.

Miniserie mit vielen Twists

«Close to Me» ist eine psychologisch spannende Thrillerserie mit vielseitigen Protagonisten und zahlreichen Twists. Bereits zu Beginn wird klar, dass nichts so ist, wie es scheint und, dass alle Charaktere etwas zu verbergen haben.

Die Hauptrollen spielen die dänische Schauspielerin Connie Nielsen und der britische Schauspieler Christopher Eccleston.

«Close to me» läuft am 1. Oktober um 16:00 im Kino Kosmos 2.

Infobox

Produktionsland: UK, Mexiko

Originalsprache: Englisch

Episoden: 6

Mehr zum Thema:

Schauspieler Mutter Kino Zürich Film Festival