Sauberes Trinkwasser ist eine elementare Lebensgrundlage. Dennoch haben weltweit rund 2.2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu einer sicheren Trinkwasserquelle.
Mann im Restaurant
Tranquillo Barnetta, der ehemalige FC St. Gallen Fussballstar. - z.V.g. - Wasser für Wasser (WfW)

Das Wichtigste in Kürze

  • Tranquillo Barnetta ist Ex-Fussball-Nationalspieler und ehemaliger Star des FC St. Gallen.
  • Dass jeder Mensch sein Recht auf sauberes Wasser wahrnehmen kann, ist ihm sehr wichtig.
  • Er unterstützt die Projektarbeit von WfW & setzt beim Restaurantbesuch auf Leitungswasser.
  • Wasser für Wasser (WfW) ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation.
  • WfW setzt sich für eine sichere & bezahlbare Wasserversorgung in Sambia und Mosambik ein.

Sauberes Trinkwasser ist längst nicht überall auf der Welt eine Selbstverständlichkeit. Die Schweizer Non-Profit-Organisation Wasser für Wasser (WfW) wirkt globalen Ungleichheiten im Zugang zu Wasser und Sanitäranlagen entgegen.

Unterstützt wird WfW dabei vom Ex-Fussballprofi Tranquillo Barnetta. Der ehemalige Star des FC St. Gallen hat sich seit seinem Abschied aus dem Profifussball weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Für sein Engagement zugunsten der Projektarbeit von WfW macht er aber eine Ausnahme.

Beim Restaurantbesuch im WfW-Partnerrestaurant bestellt Tranquillo Leitungswasser und ermöglicht dadurch sichere und bezahlbare Wasserversorgung in Sambia und Mosambik. «Jeder Mensch hat das Recht auf sauberes Wasser», äussert sich der Ex-Fussballprofi.

Mann trinkt Wasser
Tranquillo Barnetta setzt im Restaurant auf Leitungswasser, denn jeder hat das Recht auf sauberes Wasser. - z.V.g. WfW (2021)

Der Konsum von Leitungswasser in einem Partnerrestaurant ist umweltfreundlich und unterstützt die Wasserprojekte von WfW. Mit dieser Projektarbeit werden chancengerechte Zugänge zu sauberem Trinkwasser und sicheren Sanitäranlagen in Ostafrika geschaffen. Zudem wird die Berufsbildung im Wassersektor gesteigert.

Sauberes Wasser ist eine unverzichtbare Grundvoraussetzungen für ein gesundes und würdevolles Leben - weltweit! Tranquillo Barnetta setzt daher im Restaurant auf Leitungswasser und lädt dazu ein, es ihm gleichzutun.

Händewaschen
Händewaschen am Haushaltsanschluss in Nakatindi, Livingstone, Sambia - z.V.g. WfW

Für einen nachhaltigen und fairen Umgang mit Wasser.

WASSER FÜR WASSER (kurz: WfW) ist eine politisch und konfessionell unabhängige Non-Profit-Organisation. Nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Mosambik und Sambia setzt sich WfW für einen nachhaltigen und fairen Umgang mit der Ressource Wasser ein. Schweizweit fördern über 500 Betriebe und Unternehmen mit WfW den Leitungswasser-Konsum. Seit 2016 schenken immer mehr Gastronomiebetriebe ausschliesslich Leitungswasser aus. Die Einnahmen der Partner-Restaurants von WfW werden für Projektarbeiten in Ostafrika gespendet.

Logo Wasser für Wasser
Wasser für Wasser - z.V.g. - WfW
Mehr zu WfW

Mehr zum Thema:

FC St.Gallen Tranquillo Barnetta Wasser