Beim Yoga können Sie Ihre Körperhaltung verbessern, beweglicher werden und etwas für Körper und Geist tun. Dabei sollte Ihre Kleidung genau das begünstigen.
Zwei Frauen machen Yoga.
Beim Yoga trainieren Sie eine gute Körperhaltung und Ihre Beweglichkeit. - pexels

Das Wichtigste in Kürze

  • Yoga ist derzeit eine sehr beliebte Sportart.
  • Beim Yoga trainieren Sie eine gute Körperhaltung und Ihre Beweglichkeit.
  • Gute Yogakleider sollten bequem und elastisch sein.

Yogaübungen sind häufig sehr anspruchsvoll. Nicht nur für Sie, sondern auch für die Kleidung, die Sie tragen. Während Sie beim Yoga immer elastischer werden, sollte es Ihre Kleidung schon von Haus aus sein.

Bei einer Sportart, die beweglich und agil macht, braucht es Kleidung, in der Sie sich wohlfühlen. Ihr Outfit für Yoga sollte elastisch und bequem sein.

Vor allem aber sollte Sie Ihnen die nötige Bewegungsfreiheit bieten. Enganliegende und statische Kleidung hat hier nichts zu suchen.

Die richtige Kleidung fürs Yoga

Beim Yoga sollten Sie nach Ihren persönlichen Grenzen trainieren. Lassen Sie sich dabei nicht unnötig von Ihrem Outfit einschränken. Suchen Sie sich stattdessen für Yoga Kleider aus, in denen Sie sich wohlfühlen.

Zwei Frauen machen Yoga.
Bei einer Sportart, die beweglich und agil macht, braucht es Kleidung, in der Sie sich wohlfühlen. - pexels

Dafür eignen sich weite luftige T-Shirts und Leggings, die bequem sind. Es darf auch ein eng anliegendes Top sein, sofern es dehnbar ist. Wichtig ist, dass die Kleidung sich an Ihre Körperbewegung anpassen kann und nicht umgekehrt.

Zudem sollten Sie sich bewusst sein, dass Sie beim Yoga durchaus auch ins Schwitzen kommen können.

Dicke Kleidungsstücke sind daher nicht ideal. Perfekt eignen sich Stoffe aus atmungsaktiver Baumwolle oder mit luftigem Viskose-Anteil. Bei den Hosen sollte unbedingt Elastan enthalten sein.

Diese Kleidung sollten Sie beim Yoga vermeiden

Verzichten Sie bei der Yogakleidung auf Hosen und Leggings mit einem zu engen Gummibund. Dieser kann nämlich bei manchen Yogaübungen regelrecht unangenehm werden.

Ein tiefer V-Ausschnitt im Oberteil kann Ihren Yoga-Freunden bei manchen Übungen unerwünschte Einblicke gewähren. Aus diesem Grund sind Shirts mit Rundhalsausschnitt oder anliegend besser geeignet.

Das Wichtigste ist allerdings: Sie sollten sich mit Ihrer Kleidung wohlfühlen.

Mehr zum Thema:

Yoga