Lebenscoaches bieten Begleitung in schwierigen Lebenslagen und helfen bei der Persönlichkeitsentwicklung. Für wen ist so ein Coaching geeignet?
zwei Frauen
Ein Coach hilft bei schwierigen Lebensfragen und gibt neue Perspektiven. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • In schwierigen Situationen kann ein Lebenscoaching wegweisend sein.
  • Achten Sie darauf, nur seriöse Coaches zu engagieren.
  • Ein Coach zeigt Ihnen Möglichkeiten, die Umsetzung müssen Sie selbst tun.

Im Grunde entspricht ein Coaching einer Beratung. Ein Lebenscoaching gleicht meistens einer psychosozialen Beratung.

Coaches mit solider Ausbildung haben Techniken erlernt, mit denen sie Klienten neue Lebenswege und ungenutzte Potenziale aufzeigen können.

Ein Coach ist ein zeitweiser Begleiter, der aufmerksam macht, Hinweise gibt und Wege aufzeigt. Als Klient müssen Sie den Willen zum Wandel und Offenheit mitbringen.

Coach zeigt neue Perspektiven

Zu Beginn des Coachings erfolgt eine Bestandsaufnahme Ihrer persönlichen Situation und Ihrer Probleme.

Dass Sie einen Coach aufsuchen, hat schliesslich einen oder mehrere Gründe: Sie stecken in einer festgefahrenen Lebenssituation, sind mit sich selbst unzufrieden oder haben Probleme, mit denen Sie alleine nicht mehr weiterkommen.

Anders als ein Psychologe hilft Ihnen ein Coach mit Rat und Tat. Die Herangehensweise ist praktischer. Trotzdem fliessen psychologische und mentale Aspekte mit in die Beratung ein.

Zwei Frauen
Es gibt Coaches für verschiedene Aspekte im Leben, auch für berufliche Fragen. - Unsplash

Coaches sind in diesem Bereich geschult und haben ein Talent zur Empathie und Führung von Mitmenschen.

Als Aussenstehende mit professionellem Hintergrund erkennen Coaches schneller, wo es hapert und welche Möglichkeiten nicht genutzt werden.

Den richtigen Lebenscoach finden

Der Markt rund ums Coaching erfährt derzeit einen grossen Boom. Vom Business Coach bis hin zur spirituellen Lebensbegleitung finden Sie jede Art von Coach.

Lebenscoaches haben häufig selbst eine hürdenreiche Vergangenheit hinter sich. Aus der Bewältigung der eigenen Themen und Problematiken haben sie einen reichen Erfahrungsschatz gesammelt.

Techniken zum Coaching und zur Führung anderer Menschen erlernen Coaches in speziellen Ausbildungen oder Seminaren. So manch ein Mensch ernennt sich auch einfach selbst zum Coach. Verboten ist das nicht.

Schauen Sie also genau hin, wenn Sie ein Angebot interessant finden. Prüfen Sie die Qualifikationen des Coaches und ob die veranschlagten Honorare realistisch sind.

Ein Lebenscoaching sollte weder einem Bootcamp gleichen, noch zu oberflächlich sein.

Gutes Coaching bedeutet konstruktive, professionelle und zielgerichtete Begleitung.

Mehr zum Thema:

Besser leben ❤️