Der Toyota Prius war nicht weniger als ein Meilenstein. Er machte die Kraft der zwei Herzen salonfähig. GO! war für uns mit dem Ur-Hybrid unterwegs.
Der Ur-Hybrid: Toyota Prius im Test

Das Wichtigste in Kürze

  • Toyota Prius kam vor 21 Jahren auf den Markt
  • Erster Hybrid der Grosserie
  • Er wurde zum Millionen-Bestseller

Heute ist der Hybridantrieb nichts Besonderes mehr. Vor über 20 Jahren war er ein technischer Meilenstein. Cyndie von GO! fährt für uns das allererste Auto, das auf die Kraft der zwei Herzen setzte.

Wie viel Toyota Prius steckt heute in jedem Auto?

Dabei steckt die moderne Technik unter einer sehr unscheinbaren Hülle. Denn der Toyota Prius ist eine biedere Mittelklasse-Limousine im Stil der Neunziger. Alles wirkt robust und pragmatisch, dabei wartet unter dem Blech echter Perfektion. Wer allerdings auf spektakuläre Zahlen hofft, der wird enttäuscht.

Beim Toyota Prius geht es um Effizienz, nicht um Leistung

2000 Toyota Prius
Der Motor des Toyota Prius leisten 72PS, der E-Antrieb sogar nur 45PS - Toyota

Ein hoher Wirkungsgrad und damit ein niedriger Verbrauch standen ganz oben im Lastenheft der Entwickler. Und so bringt es der Benzinmotor nur auf 72PS, der Elektromotor sogar nur auf 45PS. Doch es reicht um den den Toyota Prius sanft in Schwung zu halten. Vor allem aber sorgt es für einen sehr geringen Verbrauch, nur 5,1 Liter auf 100 Kilometer notieren die alten Datenkarten.

Mit seiner Nickel-Metallhydrid-Batterie setzt der Prius dabei auf eine heute längst veraltete Technik. Doch im Vergleich zu den modernen Lithium-Ionen-Speichern ist der NiMh-Akku sehr robust. Denn auch darum ging es Toyota bei der Entwicklung: die neue Idee muss robust, langlebig und vom Start an perfekt sein.

Und so stromert die zwei Jahrzehnte alte Idee auch heute noch munter über Land. Zwar nie wirklich rein elektrisch, doch der Verbrenner hat überraschend oft Pause. Doch das vielleicht Beste am Prius ist seine Wirkung auf den Rest der Industrie. Hat man die Idee anfangs belächelt, vertrauen heute selbst Sportwagen auf Hybrid-Technik.

Wer hätte gedacht, dass ein 72PS-Wagen Vorbild für 1000PS-Sportler wird?

Als Randnotiz gilt zu bemerken, dass der Toyota Prius gar nicht der erste Hybrid war. Streng genommen gilt das für den Semper Vivus von Porsche vor 120 Jahren. Doch populär für alle machte die Technik erst der biedere Japaner. Und damit hat er seinen Platz in den Geschichtsbüchern sicher.

Mehr zum Thema:

Porsche GO! Toyota