Der Porsche 718 Cayman GT4 RS folgt einem klaren Rezept. Mehr Spoiler, mehr Leistung und weniger Gewicht. Daraus resultiert maximaler Fahrspass.
718 Cayman GT4 RS
Der Porsche 718 Cayman GT4 RS kommt nach langer Prototypenphase der Serienfertigung näher - Porsche

Das Wichtigste in Kürze

  • Rennversion des Cayman GT4
  • Abgestimmt für häufige Rennstreckennutzung
  • Weltpremiere im November

Seit fast zwei Jahren drehen die Prototypen schon ihre Runden. Der Porsche 718 Cayman GT4 RS sollte also mehr als ausgereift sein. Dennoch zeigt ihn Porsche noch nicht ganz. Stattdessen präsentieren sie seine erste Rundenzeit.

Mit 7:09 Minuten ist er zwar kein Rekordjäger auf der Nordschleife, aber dennoch extrem schnell. Denn im Vergleich ist ein neuer GT3 kaum schneller. Vor allem aber lässt er seine technische Basis, den Cayman GT4 fast 24 Sekunden hinter sich. In der Welt der Sportwagen ist das eine völlig andere Dimension.

Der Porsche 718 Cayman GT4 RS ist für puren Fahrspass gebaut

718 Cayman GT4 RS
Auch abseits der Rennstrecke zaubert der Porsche 718 Cayman GT4 RS ein Lächeln auf das Gesicht des Piloten - Porsche

Möglich wird das durch umfangreiche Überarbeitungen für den Porsche 718 Cayman GT4 RS. Leichtbau mit vielen Carbonteilen, mehr Abtrieb durch üppige Aerodynamik-Hilfsmittel und eine höhere Motorleistung sind der Schlüssel. Wieviel Pferde mehr im Mittelmotor schlummern sagt Porsche indes noch nicht.

Basierend auf dem Video dürfte man aber von etwa 470PS ausgehen. Denn in vielen Passagen ist der 510PS-starke GT3 deutlich schneller. Aber auf den 420PS-starken GT4 setzt sich der Porsche 718 Cayman GT4 RS doch deutlich ab.

Leistung ist nicht alles was zählt

718 Cayman GT4 RS
Die Entwicklungsfahrer hatten über zwei Jahre lang Spass mit dem GT4 RS - Porsche

Generell geht es bei einem RS-Modell von Porsche aber nie einzig um hohe Motorleistung. Es sollen Fahrerautos für maximalen Fahrspass sein. Und in diese Kerbe schlägt auch der Porsche 718 Cayman GT4 RS. Denn ein Vorteil der langen Entwicklungszeit war auch, dass man das Fahrverhalten wirklich perfektionieren konnte.

Auf den Markt kommt der schärfste aller Cayman Ende des Jahres. Und man sollte zugreifen, denn es ist fraglich, ob es einen Nachfolger geben wird. Schliesslich testet Porsche derzeit bereits stark an einem elektrischen 718.

Mehr zum Thema:

Porsche