Citroën kündigt eine Überarbeitung des C5 Aircross an. Front und Heck des SUV werden für die gehobene Kompaktklasse leicht verändert. Und sie hat mehr Komfort.
Citroën C5 Aircross
Frisch in die nächste Lebensphase: Citroën hat für seinen C5 Aircross eine Modellpflege angekündigt. - William Crozes/Continental Productions/dpa-tmn

Das Wichtigste in Kürze

  • Citroëns C5 Aircross ist ein echter Konkurrent für SUVs wie den VW Tiguan oder Mazda CX-3.
  • Ab Frühsommer 2022 kommt er in einer überarbeiteten Ausgabe auf den Markt.
  • Neues Cockpit, grösseres Display und mehr Komfort zeichnen das neue Design aus.

Citroën überarbeitet den C5 Aircross. Wer die neue Version des Konkurrenten von SUVs wie VW Tiguan oder Mazda CX-3 bestellt, bekommt ab Frühsommer aussen ein retuschiertes Design an der Frontpartie und neue Heckleuchten.

Der neue Citroën C5 Aircross kommt mit besserem Infotainment

Innen gibt es vor allem ein gründlich umgestaltetes Cockpit, teilte der Hersteller mit. Bei der Modellpflege wächst das Display auf einen Durchmesser von zehn Zoll und rückt über die Mittelkonsole. Diese soll jetzt aufgeräumter wirken und mehr Platz bieten, so Citroën.

Ausserdem erhöhen die Franzosen den Fahrkomfort mit neuen Sitzen, die eine besonders weiche Polsterung haben sollen.

Citroën Sonnenuntergang Person Dach
Die gehobene Komfortklasse des SUV von Citroén bekommt ein neues Update. - Pixabay

Plug-in-Hybrid als Diesel oder Benziner

Keine Angaben macht Citroën bislang zum Motorenprogramm, sodass unter der Haube von einer kompletten Übernahme auszugehen ist.

Deshalb dürfte es den C5 Aircross auch künftig als Plug-in-Hybriden mit einer Systemleistung von 165 kW/225 PS sowie als Diesel oder Benziner mit jeweils 96 kW/130 PS geben.

Mehr zum Thema:

Mazda Volkswagen