Der Dacia Duster erfreut sich grosser Beliebtheit. Für die zweite Lebenshälfte wurde er nun dezent überarbeitet. Wir haben alle Details.
2022 Dacia Duster Facelift
Der Dacia Duster erhält für das neue Modelljahr ein dezentes Facelift - Dacia

Das Wichtigste in Kürze

  • Neue Frontpartie mit LED-Leuchten
  • Frisches Interieur mit modernerem Infotainment
  • 150PS-Topmodell nun auch mit Doppelkupplungsgetriebe

Der Dacia Duster hat nicht nur im 360°-Test überzeugt, auch die Verkäufe laufen gut. Dennoch war es an der Zeit für ein Update des preiswerten SUV-Bestsellers. Im neuen Modelljahr startet der Rumäne mit einigen interessanten Aufwertungen.

Am auffälligsten sind die optischen Überarbeitungen an der Frontpartie. Dort wartet ein neuer Kühlergrill mit dreidimensionalerem Design, sowie neue Scheinwerfer. Die Lichtsignatur des LED-Tagfahrlichts ist nun an die neue Designsprache angepasst. Erstmals lassen sich auch die Hauptscheinwerfer in Leuchtdioden-Technik ausstatten.

Der Dacia Duster kommt erstmals mit Doppelkupplungs-Getriebe

2022 Dacia Duster Facelift
Das Facelift bringt neben anderer Optik auch eine leicht bessere Aerodynamik und hilft damit beim Sparen - Dacia

Spannend für Sparer ist der durch den neuen Dachspoiler und aerodynamischeres Felgendesign verringerte Kraftstoffverbrauch. Die Allradvarianten des Duster sparen durch die bessere Windschlüpfrigkeit bis zu 6 Gramm CO2 pro Kilometer ein. Weniger zum Sparen, stattdessen für den Komfort ist eine neue Getriebeoption für das Topmodell. Der 150PS-TCe-Benziner lässt sich im Dacia Duster Facelift erstmals mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe ausstatten.

Modernes Infotainment auf Stand des Sandero

2022 Dacia Duster Facelift
Ein grösserer Bildschirm und neue Posterstoffe machen das Interieur der Dacia Duster Modellpflege aus - Dacia

Auch das Interieur des Dacia Duster wurde mit der Modellpflege aufgewertet. Das etwas in die Jahre gekommene Infotainment-System weicht nun gleich mehreren Optionen. Gegen geringen Aufpreis kann ein 8-Zoll-Display optioniert werden, das Apple-Car-Play und Android-Auto unterstützt. Etwas teurer kommt die Komplettlösung mit eigener Navigations, die das Smartphone sogar kabellos andocken kann.

Neue Polsterstoffe, schlankere Kopfstützen für mehr Übersicht, eine neue Mittelkonsole und zig USB-Buchsen sind ebenfalls ab Facelift an Bord. Die Preise sind noch nicht bekannt, werden sich aber nur unwesentlich ändern. Damit wird der Dacia Duster weiterhin das günstigste SUV auf dem Markt bleiben.

Mehr zum Thema:

Smartphone Android Apple