Am Sonntag gingen mehrere Männer im Quai 61 am Zürichsee aufeinander los. Komiker Bendrit Bajra war als Gast vor Ort. Einen der Schläger erkennt er wieder.
Am Sonntagabend kam es zu einer Massenschlägerei in Zürich. - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Sonntag kam es im Quai 61 zu einer Massenschlägerei.
  • Komiker Bendrit Bajra feierte nur wenige Meter daneben.
bendrit bajra
Bendrit Bajra witzelt über die Unterschiede zwischen Schweizern und Ausländern. - Keystone

Am Sonntagabend artet eine Party im Zürcher See-Lokal Quai 61 aus: Mehrere Partygäste gehen aufeinander los, Fäuste fliegen, es gibt blutige Nasen und einen Polizeieinsatz. Nur wenige Meter daneben feierte Facebook-Star Bendrit Bajra (22) in einer Lounge. Er habe gar nicht begriffen, dass auf der Dachterrasse eine Schlägerei angezettelt wurde, erklärt der Comedian gegenüber Nau. Die Partygäste seien an ihm vorbei zur Dachterrasse gerannt: «Ich dachte, sie feiern dort oben», erzählt er.

Derzeit kursieren mehrere Videos von der Prügelei in den sozialen Medien. Bendrit kann es noch immer fast nicht glauben. Denn: Einen der Schläger-Typen aus dem Video erkenne er wieder: «Ich hatte mich rund eine Stunde vorher noch mit ihm unterhalten und er wirkte sehr nett», sagt es fassungslos.

«Die Leute sollen aufhören, zu viel zu trinken»

Die Partys am Sonntagabend im Quai 61 gehören für ihn zum Standardprogramm. «Ich lasse jedes Wochenende hier ausklingen, bisher immer friedlich.» Die Schlägerei verurteilt er scharf: «Die Leute sollen aufhören, zu viel Alkohol zu trinken», sagt Bendrit, der selbst keinen Tropfen trinkt. «Sie machen damit nur anderen die Laune kaputt.»

Bei der Stadtpolizei Zürich ging der Alarm nach 21.15 Uhr ein. Als die Beamten eintrafen, hatten sich die Schläger bereits aus dem Staub gemacht, wie Marco Cortesi, Sprecher der Stadtpolizei Zürich zu Nau sagt. Obwohl zahlreiche Videos die Prügel festhielten, wollte vor Ort keiner der Partygäste etwas von einer Schlägerei wissen.