Im Verlauf des Jahres 2021 werden BLS-Bahnnetz hochformatige, grossflächige Werbe-Stelen von Livesystems installiert.
Werbescreen bei Bahnhof
Blick auf die BLS-Station Westide-Brünnen. - intern - Livesystems

Livesystems hat sich bei der Ausschreibung der BLS mit ihren digitalen Screens gegen die Konkurrenz durchsetzen können. «Wir freuen uns sehr über das neuerliche Vertrauen der BLS», sagt Christian Imhof, CEO der Livesystems dooh AG.

Die BLS, die zweitgrösste Bahn der Schweiz, hat bereits bei der Ausrüstung der Lötschberger-Züge und bei ihren neuen FLIRTS mit passengertv auf Produkte aus dem Haus Livesystems gesetzt. «Mit der Digitalisierung der BLS -Bahnhöfe gewinnt unser gesamtes Werbenetz an Attraktivität», so Imhof.

Im Verlauf des Jahres 2021 folgt nun eine Reihe von Standorten im Aussenbereich von BLS-Bahnhöfen. Auf Perrons, bei Bahnhof Shops und auf Bahnhofplätzen werden die 75-Zoll Bildschirmen installiert. Ab Winter 2021 werden sie pro Tag mit erwartenden 39’000 Kontakten zum heutigen täglichen 2.6-Mio-Publikum von Livesystems beitragen.

Vermarktung ab Q4 2021

Rollouts sind bei mehreren BLS-Haltestellen im Gebiet der Stadt Bern geplant, zusätzlich bei den Bahnhöfen von Belp, Frutigen, Grenchen, Huttwil, Interlaken, Schwarzenburg, und Spiez. Weitere Standorte im S-Bahnnetz der BLS werden geprüft.

Der Vermarktungsstart der neuen Werbeflächen ist für das vierte Quartal 2021 vorgesehen.

«Der Mix aus Informationen und Unterhaltung ist ein Zusatznutzen für die Reisenden an unseren Bahnhöfen», freut sich Anja Méroz, stellvertretende Leiterin Marketingkommunikation bei der BLS.

Content-Lieferantin für die News ist das Online-Newsportal Nau.ch, welches unter dem Dach der Livesystems Holding AG angesiedelt ist.

Digital-Netz von Livesystems: Täglich über 2.6 Millionen Kontakte

Die grossflächigen cityscreen-Werbestelen von Livesystems haben sich innerhalb der letzten knapp 3 Jahren rasch und breit etabliert. Heute sind sie bei Bahnhöfen, in Parkhäusern, vor Einkaufszentren und an gut frequentierten Plätzen bei Innenstädten anzutreffen.

Bahnhofeingang mit Passanten
Seit knapp 3 Jahren sind die grossflächigen cityscreen-Stelen von Livesystems nebst Bahnhöfen in Parkhäusern, vor Einkaufszentren und in Innenstädten anzutreffen. - intern - Livesystems

Bei einer wachsenden Reihe von Tankstellen-Shops verzeichnet Livesystems ein starkes Wachstum. Erst letzten Herbst holte sich Livesystems mit den beiden Partnern Tamoil und migrolino über 400 neue Standorte ins Portfolio.

Zusammen mit den Screens im öffentlichen Verkehr, dem neuen Vermarktungsnetz in den Filialen der Schweizerischen Post und dem Online Newsportal Nau.ch erzielt eine Werbekampagne auf dem Produkte-Mix von Livesystems über 2.6 Millionen tägliche Kontakte

Nicht in die Gesamtzahl eingerechnet ist zurzeit das Analog-Angebot «passengersign». Die analogen Innen- und Aussenwerbeflächen bei der Fahrzeugflotte der Verkehrsbetriebe Zürich VBZ erreichen werktags ein Potenzial von über 1 Million Kontakten.

Mehr zum Thema:

Bahn Digitalisierung Herbst VBZ BLS Livesystems