Auch im 100. Weltcup-Slalom reicht es nicht: Wendy Holdener verpasst ihren ersten Sieg im Slalom in Kranjska Gora um 0,23 Hundertstel.
Wendy Holdener Slalom
Wendy Holdener im Slalom von Kranjska Gora. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Wendy Holdener verpasst auch bei ihrem 100. Weltcup-Slalom den Sieg.
  • Um 0,23 Hundertstelsekunden liegt die Schweizerin hinter Petra Vlhova.
  • Nur zwei weitere Schweizerinnen schaffen es in die Punkteränge.

Es hätte der erste Sieg im 100. Slalom werden sollen – stattdessen ist es zum 14. Mal Platz zwei: Wendy Holdener wird in Kranjska Gora im zweiten Durchgang noch von Petra Vlhova abgefangen. Die Schwedin Anna Swenn-Larsson wird Dritte.

Wendy Holdener
Siegerin Petra Vlhova ,mitte, jubelt mit Wendy Holdener, links, und Anna Swenn Larsson in Kranjska Gora. (AP Photo/Pier Marco Tacca) - keystone

In der erste Phase des zweiten Laufs hält Wendy Holdener mit der Laufbestzeit von Vlhova noch mit. Erst im letzten Teil muss sich Holdemer geschlagen geben. Es ist ihr 29. Podest im Slalom, neben den 14 zweiten fuhr sie auch 15 Mal auf Platz 3.

Holt sich Wendy Holdener in dieser Saison einen Weltcup-Sieg im Slalom?

Insgesamt sind neben Holdener nur zwei weitere Schweizerinnen aus dem corona-geschwächten Technik-Team im zweiten Durchgang. Elena Stoffel und Nicole Good holen in Kranjska Gora mit den Plätzen 21 und 23 beide Weltcup-Punkte.

Die nach einem Kreuzbandriss zurückgekehrte Walliserin lieferte ihr zweites zählbares Ergebnis in diesem Winter ab. Die St. Galler Oberländerin sicherte sich in ihrem sechsten Start im Slalom ihre ersten Weltcup-Punkte.

Michelle Gisin Wendy Holdener
Während Wendy Holdener zur Zwischenführung fährt, fädelt Michelle Gisin beim Slalom in Kranjska Gora früh ein. - keystone

Enttäuschend verlief der Sonntag dagegen für Michelle Gisin: Für sie ist der Lauf nach nur drei Toren vorbei – die Schweizerin fädelt direkt nach dem Starthaus ein.

Mehr zum Thema:

Michelle Gisin Wendy Holdener Slalom