Nach dem dritten Platz im Riesenslalom fährt Wendy Holdener (26) auch im Slalom von Kranjska Gora auf das Weltcup-Podest und wird Zweite.
Wendy Holdener
Wendy Holdener liegt nach dem ersten Slalom-Lauf von Kranjska Gora auf Rang drei. - AP Photo
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Starker Auftritt der Schweizer Frauen im Slalom von Kranjska Gora.
  • Wendy Holdener fährt auf das Podest, Michelle Gisin und Elena Stoffel punkten.

Die Schweizer Slalom-Cracks zeigen auch beim zweiten Weltcup-Rennen im slowenischen Kranjska Gora eine gute Leistung. Nach dem Riesenslalom von Samstag doppeln sie am Sonntag nach.

Beste Schweizerin ist einmal mehr Wendy Holdener (26). Nach dem dritten Rang gestern fährt sie heute mit 0,24 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. Siegerin wird die Slowakin Petra Vlhova.

Starkes Teamresultat der Schweizerinnen

Bitter für Wendy Holdener: Im Steilhang unterlief ihr ein Fehler, der ihr womöglich den Sieg kostete. Es wäre das erste Mal gewesen, dass sie in ihrer Paradedisziplin zuoberst auf dem Podest gestanden hätte. Nun landet sie zum 13. Mal in ihrer Karriere auf dem undankbaren Rang zwei!

Hätte es ohne Fehler zum Sieg gereicht?

Ebenfalls Weltcup-Punkte gibt es für Michelle Gisin (9.) und Elena Stoffel (15.) Gisin bestätigt damit ihre gute Form, nachdem sie im Riesenslalom am Samstag Siebte wurde.

Michelle Gisin
Michelle Gisin freut sich über ihren neunten Rang beim Slalom von Kranjska Gora. - AP Photo

Nicht für den zweiten Lauf qualifizieren konnten sich Carole Bissig und Charlotte Chable. Beide schieden in Durchgang eins aus. Nicht am Start war Mikaela Shiffrin, die nach dem überraschenden Tod ihres Vaters Jeff (†65) eine Wettkampfpause einlegt.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

RiesenslalomMichelle GisinMikaela ShiffrinTodWendy HoldenerSlalom