Seit 2018 kommentiert Michèle Schönbächler (40) auf SRF Skirennen im Frauen-Weltcup. Damit ist jetzt Schluss – sie bleibt dem Sender aber weiter erhalten.
SRF
Michèle Schönbächler gibt ihr Amt als Ski-Kommentatorin bei SRF nach drei Jahren ab. - srf

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach drei Jahren gibt Michèle Schönbächler ihr Amt als Ski-Kommentatorin auf.
  • Die 40-jährige Obwaldnerin bleibt dem SRF aber erhalten.

SRF muss sich auf die Suche nach einer neuen Kommentatoren-Stimme im Ski-Weltcup umsehen. Michèle Schönbächler (40) gibt ihr Amt nach drei Jahren ab. Noch ist offen, wer die Nachfolge der Obwaldnerin antreten wird.

«Die Aufgabe als Ski-Kommentatorin war eine spannende und lehrreiche Herausforderung», wird Schönbächler zitiert. «Jedoch konnte ich mich nicht so entwickeln, wie ich das vor allem auch von mir selbst erwartet hatte. Darum werde ich den Fokus künftig auf meine anderen Aufgaben bei SRF Sport legen.»

SRF
Noch ist offen, wer künftig bei SRF die Rennen von Lara Gut-Behrami kommentiert. - Keystone

An der Fachkompetenz zweifelt man bei SRF nicht, wie Dani Bolliger in der offiziellen Meldung zu Protkoll gibt. «Michèle Schönbächler ist eine erfahrene TV-Kommentatorin», so der Bereichsleiter «Live».

Viel Kritik an Michèle Schönbächler

Bolliger weiter: «In einem längeren Prozess sind wir zum Schluss gekommen, dass ihre Fähigkeiten in anderen Sportarten besser zum Tragen kommen.» Dazu gehören weiterhin Curling, Pferdesport oder Orientierungslauf. Neu kommt auch Schwimmen dazu.

Werden Sie Michèle Schönbächler bei den Ski-Rennen auf SRF vermissen?

Michèle Schönbächler hatte in den letzten drei Jahren keinen einfachen Stand. Oftmals wurde sie für ihre Stimme und ihr Fachwissen in den sozialen Medien kritisiert.

Mehr zum Thema:

Ski SRF