Deutschlands beste Skispringerin Katharina Althaus fordert mehr Gleichberechtigung in ihrem Sport.
Wünscht sich eine Vierschanzentournee für Frauen: Katharina Althaus. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa
Wünscht sich eine Vierschanzentournee für Frauen: Katharina Althaus. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • «Meine Sehnsucht ist riesig, dass wir Frauen auch eine Vierschanzentournee bekommen», sagte die Olympia-Zweite dem Nachrichtenmagazin «Focus».

So dürften Frauen von der Vierschanzentournee und den grossen Skiflugschanzen nicht ausgeschlossen werden.

«Meine Sehnsucht ist riesig, dass wir Frauen auch eine Vierschanzentournee bekommen», sagte die Olympia-Zweite dem Nachrichtenmagazin «Focus».

Ihr habe noch niemand ein stichhaltiges Argument genannt, warum der Frauenwettbewerb nicht parallel oder einen Tag versetzt zu dem der Männer stattfinden könne. Auch das Veto des Skiverbandes Fis bei Frauenwettbewerben von den grossen Flugschanzen kann die 24-jährige Oberstdorferin nicht nachvollziehen. «Die Fis hat offenbar Angst davor, dass die Frauen zu stark werden. Auf den Monsterbakken wäre nämlich deutlich geworden, dass die Besten von uns den ganz grossen Schanzen absolut gewachsen sind», sagte Althaus. Vielleicht würde sich dort zeigen, dass Frauen gegenüber den Männern sogar Vorteile hätten und weiterfliegen, spekulierte sie.

Mehr zum Thema:

Olympia 2021 Angst