Vom heutigen Samstag bis zum 07.01. findet die Tour de Ski statt. Alle Infos zum Rennen und den Aussichten.
tour de ski
Nadine Fähndrich ist angeschlagen und wird sich bei der Tour de Ski dieses Mal wohl keinen Podestplatz holen. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bis zum 07.01. findet die Tour de Ski in zwei Ländern mit sieben Etappen statt.
  • Die Schweizer Langläuferin Nadine Fähndrich fällt krankheitsbedingt aus.
  • Pal Golberg und Harald Östberg Amundsen gelten als Favoriten unter den Männern.

Der Startschuss der Tour de Ski ist gefallen: Bis zum 07. Januar treten die Skiläufer und -läuferinnen im Langlauf gegeneinander an. Die Strecke führt von Toblach über Davos und Val di Fiemme bis zum Alpe Cermis.

Tour de Ski: Wer sind die Favoriten?

Als Favoritin unter den Frauen hoffte man in der Schweiz eigentlich auf Nadine Fähndrich. Doch wie der «SRF» berichtet, ist die 28-Jährige zur Zeit angeschlagen und nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Ein Podestplatz dürfte für sie also eher unwahrscheinlich ausfallen.

Favoritin für den Gesamtsieg ist aktuell daher Jessie Diggins. Die 32-jährige Amerikanerin gewann die Tour de Ski bereits 2021. Sie soll sich, besonders in der freien Technik, in hervorragender Form befinden.

tour de ski
Von links nach rechts sieht man Jessie Diggins (Favoritin für die Tour de Ski), Ebba Andersson und Heidi Weng bei dem World Cup in Norwegen. - keystone

Frida Karlsson leidet als Titelverteidigerin gerade unter den Nachwirkungen einer Covid-Infektion. Ebba Andersson meldete sich trotz einer kürzlichen Erkrankung startbereit.

Unter den Männern mussten die beiden bisherigen Topfavoriten Johannes Kläbo und Simen Hegstad Krüger erkrankungsbedingt absagen. Damit nehmen Pal Golberg und Harald Östberg Amundsen ihren Platz ein.

Das bringt die Siegerehrung

Wer den Gesamtsieg bei der Tour de Ski einfährt, darf sich über 300 Weltcup-Punkte freuen. Jeder Tagessieg bringt 50 Punkte. Maximal können 680 Punkte erreicht werden.

Der Gesamtsieg bringt zudem 80'000 Franken mit sich. Für den zweiten und dritten Platz gibt es jeweils 60'000 und 40'000 Franken.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

LanglaufFrankenCoronavirusSRFTour de SkiSki