Nach zwölf Jahren im Verband ist Schluss. Christian Flury arbeitet nicht länger bei Swiss-Ski.
Christian Flury
Langlauf-Chef Christian Flury verlässt Swiss-Ski nach zwölf Jahren. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Christian Flury gibt seinen Posten als Langlauf-Chef ab.
  • Der Bündner arbeitet zwölf Jahre lang im Verband.
  • Wer auf Flury folgt, ist noch nicht bekannt.

Swiss-Ski verliert mit Christian Flury seinen Langlauf-Chef. Der 45-jährige Bündner verlässt den Verband nach zwölf Jahren in verschiedenen Funktionen.

Verantwortlicher im Bereich Langlauf war Flury seit gut zwei Jahren. Damals hatte er die Nachfolge des zum Nordisch-Direktor aufgestiegenen Hippolyt Kempf angetreten. Dieser bedauert in einer Stellungnahme den Abgang von Flury sehr.

Flury leitete in den letzten fünf Jahren auch das Langlauf-Leistungszentrum in Davos und war bei Swiss-Ski verantwortlich für die Ausbildung der Langläufer. Was er in Zukunft machen wird, ist noch offen. Sein Nachfolger beim Verband ist noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema:

Langlauf Ski