Eishockey-Star Leon Draisaitl hat mit einer Vorlage zum entscheidenden Treffer in der Verlängerung grossen Anteil am 3:2 der Edmonton Oilers gegen die Toronto Maple Leafs gehabt.
William Nylander (r) von den Toronto Maple Leafs und Mike Smith von den Edmonton Oilers in Aktion. Foto: Frank Gunn/The Canadian Press/AP/dpa
William Nylander (r) von den Toronto Maple Leafs und Mike Smith von den Edmonton Oilers in Aktion. Foto: Frank Gunn/The Canadian Press/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch Nationaltorwart Philipp Grubauer verbuchte mit seinem Team einen Sieg.

Draisaitl spielte beim Treffer von Darnell Nurse 17 Sekunden nach dem Beginn den vorletzten Pass zum dritten Tor gegen den Tabellenführer der Kanada-Division in der NHL. «Die Punkte nehmen wir mit, aber es gibt noch Arbeit in unserem Spiel. Es sind noch 20 Spiele, wir haben noch viel Arbeit vor uns», sagte Trainer Dave Tippett nach dem neunten und letzten Duell der beiden Mannschaften in der Hauptrunde.

Auch Nationaltorwart Philipp Grubauer verbuchte mit seinem Team einen Sieg. Gegen die Anaheim Ducks holten die Colorado Avalanche ein 5:2 und waren erneut stark in der Defensive - nur 15 Schuss kamen auf Grubauers Tor. Für den Rosenheimer war es der 100. Sieg in der NHL.

Den Buffalo Sabres um Nationalspieler Tobias Rieder reichte dagegen eine 3:0-Führung nach dem zweiten Drittel nicht, um ihre Serie aus Niederlagen zu beenden. Die Philadelphia Flyers glichen noch aus und drehten das Spiel in der Verlängerung dann zu einem 4:3. Die Sabres sind nun 18 Spiele in Serie ohne Sieg, länger warten mussten in der National Hockey League zuletzt die Pittsburgh Penguins in der Saison 2003/2004. Rieders erste Torvorlage in dieser Saison war so ohne grossen Wert.

Mehr zum Thema:

Toronto Maple Leafs Trainer Anaheim Ducks Philadelphia Flyers Buffalo Sabres Pittsburgh Penguins NHL Edmonton Oilers Colorado Avalanche