Erstmals in der Geschichte der NBA sind die drei besten Spieler der Saison keine US-Amerikaner. MVP wird Nikola Jokic von den Denver Nuggets.
NBA
Nuggets-Center Nikola Jokic (oben) wurde erneut MVP in der NBA. - Jeff Chiu/AP/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Nikola Jokic von den Denver Nuggets verteidigt seinen MVP-Titel in der NBA erfolgreich.
  • Zweiter wird Joel Embiid von Philadelphia, Dritter Giannis Antetokounmpo von den Bucks.

Center Nikola Jokic von den Denver Nuggets ist erneut als wertvollster Spieler (MVP) der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ausgezeichnet worden. Damit holte der 27-Jährige die Auszeichnung zum zweiten Mal nacheinander.

Insgesamt erhielt er 875 Punkte, 65 von 100 wahlberechtigen Journalisten und Kommentatoren setzten ihn auf Platz eins. Das gab die Liga bekannt. Auf Rank zwei folgte Joel Embiid (706 Punkte).

Verfolgen Sie die NBA?

Dritter wurde Giannis Antetokounmpo (595 Punkte). Damit belegen zum ersten Mal in der NBA-Geschichte ausschliesslich Spieler die ersten drei Positionen, die nicht Amerikaner sind.

Mehr zum Thema:

Liga NBA