Der deutsche Eishockey-Superstar Leon Draisaitl hat in seinem 500.
Goalie Philipp Grubauer behielt mit den Seattle Kraken gegen die Edmonton Oilers letztlich die Oberhand. Foto: Elaine Thompson/AP/dpa
Goalie Philipp Grubauer behielt mit den Seattle Kraken gegen die Edmonton Oilers letztlich die Oberhand. Foto: Elaine Thompson/AP/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Grubauers Seattle Kraken besiegten am Freitagabend (Ortszeit) in der nordamerikanischen Profiliga überraschend Draisaitls Edmonton Oilers mit 4:3 (2:1, 2:1, 0:1).

NHL-Spiel das Duell mit Nationaltorhüter Philipp Grubauer verloren.

Grubauers Seattle Kraken besiegten am Freitagabend (Ortszeit) in der nordamerikanischen Profiliga überraschend Draisaitls Edmonton Oilers mit 4:3 (2:1, 2:1, 0:1).

Dabei erzielte Draisaitl in seinem Jubiläumsspiel mit seinem 21. Treffer im 22. Saisonspiel den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Es war zugleich sein elftes Power-Play-Tor der Saison. Beides sind aktuell die Topwerte in der besten Eishockey-Liga der Welt. Im Schlussdrittel gab der 26-Jährige zudem die Vorlage beim Anschlusstreffer.

Auf der Gegenseite parierte Grubauer 29 Schüsse auf sein Tor. Die Kraken verlassen nach dem dritten Heimsieg in Serie den letzten Platz der Pacific Division, Edmonton liegt in derselben Division auf Platz zwei.

Draisaitl, 2020 bester Scorer und wertvollster Spieler der NHL sowie Deutschlands Sportler des Jahres, kommt in seinen nun 500 regulären Saisonspielen für die Edmonton Oilers auf 220 Treffer und 329 Torvorlagen.

Mehr zum Thema:

Edmonton Oilers Liga NHL