Es läuft gut an den US Open für Alexander Zverev. Der Deutsche zieht souverän in den Viertelfinal des Grand-Slam-Turniers ein.
US Open
Setzt seinen Siegeszug bei den US Open fort: Alexander Zverev. Foto: Seth Wenig/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Alexander Zverev gewinnt in New York mit 6:4, 6:4 und 6:4 gegen Jannik Sinner.
  • Damit steht der Deutsche im Viertelfinal der US Open.

Ein Jahr nach seiner Final-Niederlage gegen Dominic Thiem spielt Alexander Zverev bei den US Open weiter gross auf. Noch zwei Erfolge fehlen zum erneuten Endspiel.

Mit dem 15. Sieg nacheinander ist Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev in den Viertelfinal der US Open eingezogen.

Gegen den Südtiroler Jannik Sinner gewann der 24-jährige Hamburger nach einem im 3. Satz nervenaufreibenden Schlagabtausch 6:4, 6:4, 7:6 (9:7).

«Das Match war auf einem hohen Niveau. Er ist ein Wahnsinns-Spieler und ich hoffe, dass wir noch oft gegeneinander spielen werden», sagte Zverev im TV-Sender Eurosport. «Es ist wichtig, immer einen Weg zu finden und ich habe heute einen Weg gefunden.»

Im Kampf um den Halbfinal-Einzug trifft Zverev am Mittwoch auf den Amerikaner Reilly Opelka oder Lloyd Harris aus Südafrika.

Für Zverev war es nach der Goldmedaille in Tokio und dem Titel in Cincinnati turnierübergreifend der 15. Erfolg in Serie. Im Interview auf dem Platz an den US Open scherzte er, dass er jede Nacht mit seiner Goldmedaille kuschle.

«Ich weiss nicht, ich habe ja keine Freundin. Ich habe niemanden neben mir, deshalb schläft die Goldmedaille neben mir», so Zverev.

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev Dominic Thiem Eurosport US Open