Roger Federer musste bei seiner Villa am Zürichsee einen Bau-Stopp einlegen. Bereits zuvor gab es Verzögerungen: Er wechselte seine Bauplaner mehrmals aus.
Roger Federer
Mirka und Roger Federer bauen am Zürichsee eine Villa. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Villa-Bau von Federer in Rapperswil SG verzögert sich.
  • Eine Umweltorganisation hat Einsprache erhoben.
  • Zudem wechselte der Tennis-Star mehrmals seine Bauplaner aus.

Anfang August 2019 fahren in Rapperswil SG am Zürichsee die Bagger auf. Roger Federer baut sich auf einem 18'000 Quadratmeter-Grundstück ein Luxusheim. Zuletzt gerieten die Bau-Pläne des Tennis-Stars aber ins Stocken.

Im August 2019 fahren in Rapperswil-Jona die Bagger auf. - Nau.ch

Denn: Der Umwelt-Organisation «Aqua Viva» gelingt ein spektakuläres Break. Weil es Ungenauigkeiten im Baugesuch gibt, muss der 39-Jährige nochmals über die Bücher.

Finden Sie es richtig, dass Umweltschützer bei Roger Federers Bauplänen genau hinschauen?

Konkret geht es um die Altlastensanierung. Salome Steiner, Geschäftsführerin «Aqua Viva», sagt gegenüber Nau.ch: «Die Art der Altlasten auf dem Grundstück sowie deren effektive Ausdehnung waren nicht ersichtlich.»

Roger Federer
Salome Steiner ist Geschäftsleiterin von Aqua Viva und beobachtet das Bauvorhaben von Roger Federer am Zürichsee genau. - zvg

Zudem hätten Angaben zur Abschätzung der Umweltrisiken «und Bestandsaufnahmen von Flora und Fauna im Uferbereich gefehlt».

Bei Roger Federer kam es schon vor Einsprache zu Verzögerungen

Doch nicht nur aufgrund der Umweltorganisation kommt es zu Verzögerungen. Recherchen der «Handelszeitung» zeigen auf, dass die Bauherrschaft etliche Male die Planungsfirmen wechselte.

Roger Federer
Die Bauarbeiten für Federers Villa in Rapperswil-Jona SG waren in vollem Gange.
roger federer
Der Bereich am Seeufer macht Probleme.
Roger Federer
Auf diesem Grundstück am Zürichsee in Rapperswil SG wird gebaut.
roger fedderr
Bis die Villa steht, dürfte es noch eine Weile dauern.
Roger Federer
Mirka Federer hat mittlerweile das Zepter übernommen.
Roger Federer
Der Tennis-Star kehrte kürzlich auf die Tour zurück.

Beim Baubeginn 2019 war die südafrikanische Architekturboutique «Saota» dabei. Vor einigen Monaten wurde diese verabschiedet. Auch BGS & Partner, ein Architekturbüro aus Rapperswil, ist nicht mehr an Bord.

Zu diesem Zeitpunkt übernahm offenbar Mirka das Zepter – und engagierte die Firma Itten Brechbühl aus Bern. Das Architekten- und Planungsbüro baute auch das Hotel Victoria in Interlaken oder den Swatch-Hauptsitz in Biel.

Mittlerweile führt eine Firma aus Baden

Gemäss den Recherchen ist aber auch das mit Grossprojekten bestens vertraute Büro bereits wieder Geschichte. Es soll eine Firma aus Baden übernommen haben.

Die Baustelle des Federer-Anwesens in Rapperswil-Jona. - Nau

Bevor es weitergehen kann, müssen Mirka und Roger nun erst einmal die letzten Nachbesserungen im Baugesuch vornehmen. Dann sollte der Weg zum Luxus-Eigenheim in Rapperswil SG endlich frei sein.

Mehr zum Thema:

Swatch Umwelt Roger Federer