Das Tennis-Turnier in Madrid ist zu Ende. Als Siegerin geht die Tunesierin Ons Jabeur vom Platz. Sie schlägt im Finale die US-Amerikanerin Jessica Pegula.
Ons Jabeur hat den Titel in Madrid gewonnen.
Ons Jabeur hat den Titel in Madrid gewonnen. - Manu Fernandez/AP/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Ons Jabeur gewinnt das Turnier in Madrid gegen die Amerikanerin Jessica Pegula.
  • Für die Tunesierin ist es ihr bisher grösster Erfolg.

Die tunesische Tennisspielerin Ons Jabeur gewinnt das Turnier in Madrid. Jabeur ist die erste Spielerin aus einem arabischen Land, die ein Turnier der WTA-1000-Kategorie gewinnen konnte. Die 27-Jährige setzte sich im Finale gegen Jessica Pegula aus den USA mit 7:5, 0:6, 6:2 durch. Sie feierte damit den grössten Erfolg ihrer bisherigen Karriere.

Jabeur ist die erste Spielerin aus einem arabischen Land, die ein Turnier der WTA-1000-Kategorie gewinnen konnte. Die Tunesierin spielte sich damit auch in den Favoritenkreis für die French Open in Paris. Das zweite Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt am 22. Mai.

Mehr zum Thema:

French Open WTA