Hat Novak Djokovic (35) zu lange kein Turnier mehr gespielt? Der Serbe vergisst in Tel Aviv die Pausen-Regeln – und sorgt damit für einen grossen Lacher
Novak Djokovic - Twitter/@atptour
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Novak Djokovic steht in Tel Aviv im Halbfinal, trifft am Samstag auf Roman Safiullin.
  • Im Viertelfinal unterläuft dem Serben kurz vor Schluss ein Regel-Fauxpas.

Im Juli gewinnt Novak Djokovic (35) in Wimbledon seinen 21. Grand-Slam-Titel. Damit überholt er den kürzlich zurückgetretenen Roger Federer (20 Titel) und liegt noch knapp hinter Rafael Nadal (22 Titel) zurück. Seither hat er kein offizielles Turnier mehr gespielt – und das merkt man.

Djokovic
Novak Djokovic zieht in Tel Aviv in den Halbfinal ein. - Keystone

Sportlich hat der Serbe beim ATP-Turnier in Tel Aviv bisher keine Sorgen. Den Viertelfinal gegen Vasek Pospisil (CZE) gewinnt Djokovic in zwei Sätzen mit 7:6 und 6:3. Doch nach der langen Turnierpause scheint der 35-Jährige das Regelwerk vergessen zu haben.

Trauen Sie Novak Djokovic den Turniersieg in Tel Aviv zu?

Gegen Ende des zweiten Satzes setzt er sich plötzlich auf die Bank, greift sich ein Tuch. Dann fordert er die Ballkinder auf, zu ihm zu kommen. Doch diese machen keine Anstalten – der «Djoker» ist verwirrt. Bis ihn der Stuhlschiedsrichter darauf aufmerksam macht, dass vor der nächsten Pause noch ein Game zu spielen ist...

Djokovic
Novak Djokovic unterläuft ein Regel-Fauxpas. - Keystone

Peinlich berührt steht der Serbe auf und läuft grinsend zu seinem Service. Die Kommentatoren und die Fans können sich ein Lachen nicht verkneifen.

Aus der Ruhe lässt er sich aber nicht bringen: Djokovic serviert das Spiel nach Hause und trifft heute Samstag im Halbfinal auf Roman Safiullin.

Mehr zum Thema:

Roger Federer Rafael Nadal Wimbledon ATP Djokovic