Mit 6:2, 6:0 bezwingt Iga Swiatek an den French Open deutlich Lesa Zurenko. Damit kann die Weltnummer 1 ihre Erfolgsserie ohne Probleme fortsetzen.
Iga Swiatek
Iga Swiatek gelingt der Auftakt in den French Open. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Iga Swiatek kann Lesia Zurenko an den French Open in nur 54 Minuten bezwingen.
  • Mit 6:2, 6:0 sichert sich die Polin ihren 29. Sieg in Folge.
  • Nicht gut lief es für Naomi Osaka, die das Turnier bereits verlassen muss.

Der Weltnummer 1 Iga Swiatek gelingt der Auftakt in den French Open problemlos. In nur 54 Minuten bezwingt die Polin die Ukrainerin Lesia Zurenko mit 6:2, 6:0. Der Auftaktsieg ist zugleich der 29. Triumph in Folge für die 20-Jährige.

Sie ist damit auf dem besten Weg zu ihrem zweiten Grand-Slam-Titel und wird ihrer Rolle als Topfavoritin gerecht. Demgegenüber musste die Japanerin Naomi Osaka eine Niederlage einstecken und sich damit bereits vom Turnier verabschieden. Dies, nachdem die 24-Jährige mit 5:7, 4:6 gegen die 20-jährige US-Amerikanerin Amanda Anisimova verloren hatte.

Mehr zum Thema:

French Open