Die Schweizer Rad-Fans müssen an der Tour de Suisse einen Rückschlag hinnehmen. Gino Mäder (25) zieht sich krankheitshalber aus dem Teilnehmerfeld zurück.
Tour de Suisse
Gino Mäder zieht sich vom Teilnehmerfeld der diesjährigen Tour de Suisse zurück. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Gino Mäder steigt vorzeitig aus der Tour de Suisse aus.
  • Der Rad-Profi leidet unter Magen-Darm-Problemen.
  • Der 25-Jährige war als grösste Schweizer Hoffnung zu Heimrundfahrt gestartet.

Gino Mäder musste die 85. Tour de Suisse am Donnerstag vor dem Start der 5. Etappe in Ambri aufgeben. Der 25-jährige Berner vom Bahrain-Team folgte damit dem Rat der Teamärzte nach seinen Magen-Darm-Problemen.

Verfolgen Sie die Tour de Suisse?

Die Landesrundfahrt stand von Beginn weg für Mäder unter keinem guten Stern. Bereits in der ersten Etappe in Küsnacht verlor er viel Zeit auf seinen siegreichen Teamkollegen Stephen Williams. Nach vier von acht Etappen der Tour de Suisse lag Mäder in der Gesamtwertung als 24. eine Minute hinter dem Briten.

Tour de Suisse
Gino Mäder im Einsatz an der Tour de Suisse 2022. Auch er ist wegen Corona nicht mehr dabei. - keystone

Nach dem zweiten Platz an der Tour de Romandie Anfang Mai war Mäder als grösste Schweizer Hoffnung zur Heimrundfahrt gestartet. Mäder ist von seinem Team auch für die erstmalige Teilnahme bei der Tour de France vorgesehen. Diese beginnt am 1. Juli in Kopenhagen.

Mehr zum Thema:

Tour de France Tour de Suisse