Marlen Reusser muss die Tour de France nach dem Sturz aufgeben. Die Schweizerin zog sich bei der sechsten Etappe einer Hirnerschütterung zu.
Marlen Reusser
Marlen Reusser muss die Tour de France der Frauen abbrechen. - Twitter
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Für Marlen Reusser ist die Tour de France nach der sechsten Etappe zu Ende.
  • Bei einem Sturz kurz vor dem Ziel zog sie sich eine Hirnerschütterung zu.
  • Die Schweizerin gewann zwei Tage zuvor die vierte Etappe.

Marlen Reusser wird am Samstag nicht zur siebten und zweitletzten Etappe der Tour de France der Frauen starten. Die Bernerin zog sich bei einem Sturz 22 km vor dem Ende des sechsten Teilstücks eine Hirnerschütterung zu, wie eine Untersuchung im Spital zeigte.

Trotz des Sturzes beendete sie die Etappe noch. Am Mittwoch hatte die Olympia-Zweite im Zeitfahren mit dem Sieg in der vierten Etappe brilliert.

Die hügelige sechste Etappe gewann Leaderin Marianne Vos. Sie baut damit ihre Gesamtführung auf 30 Sekunden aus. Die Genferin Elise Chabbey verteidigte ihren zehnte Rang im Gesamtklassement.

Mehr zum Thema:

Olympia 2022 Tour de France